Transkatheter-Aortenklappenimplantation

Medizintechnologie hilft heilen und rettet Leben: Vom Wundverband bis zum Herzschrittmacher, von der Venenverweilkanüle bis zum minimalinvasiven Operationsverfahren bei Hirnaneurysmen, vom Sicherheitssystem bei Bluttransfusionen bis zum künstlichen Herzen - Medizintechnologie wird überall gebraucht. Aktion Meditech stellt Ihnen einige innovative Verfahren aus verschiedenen Bereichen vor.

Sie haben Informationen zum Thema Transkatheter-Aortenklappenimplantation gesucht. Hierzu wurden 7 Dokumente gefunden.

  • Neuigkeit 27.7.2017

    Aortenklappenstenose: Kathetergestützte Aortenklappenimplantation zeigt weiter Vorteile

    Aortenklappenstenose: Kathetergestützte Aortenklappenimplantation zeigt weiter Vorteile Eltville – Die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) gehört europaweit zu den häufigsten Herzklappenerkrankungen. Sie tritt verschleißbedingt insbesondere im hohen Lebensalter auf. Neben den konventionellen Operationsverfahren bieten minimalinvasive kathetergestützte Techniken eine... Mehr
  • Artikel 18.8.2016

    „Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

    „Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“ In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
    Wie wichtig sind medizintechnische... Mehr
  • Artikel 23.7.2013

    Operativer Aortenklappenersatz: Neue, schnell implantierbare Herzklappenprothese ermöglicht kürzere Operationsdauer

    Operativer Aortenklappenersatz: Neue, schnell implantierbare Herzklappenprothese ermöglicht kürzere Operationsdauer Nicht nur Gefäße, auch Herzklappen können durch Verengung in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Häufiger als die anderen Herzklappen ist davon die Aortenklappe betroffen, die zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader sitzt. Häufig tritt eine Stenose bei über 65-Jährigen durch eine... Mehr
  • Artikel 19.5.2011

    Herzklappenersatz durch minimal-invasives Verfahren

    Künstliche Herzklappen: Operation am offenen Herzen muss nicht sein
    Eine hochgradige Verengung der Aortenklappe durch Kalkablagerungen macht sich meistens erst im Seniorenalter bemerkbar: Deutschlandweit leiden ca. drei bis fünf Prozent der über 75-Jährigen daran. Durch die Verengung kann nicht... Mehr
  • Artikel 21.9.2010

    9. Berliner Gespräche: „Hand auf’s Herz“

    Eltville – „Hand auf’s Herz: Was ist uns moderne Kardiologie wert?“ Genau mit diesem Thema wird sich die neunte Runde der Berliner Gespräche von Aktion Meditech beschäftigen. Am 29. September 2010 werden sich wieder hochkarätige Experten des Gesundheitssystems in Berlin einfinden, um diesmal die momentane Situation der kardiologischen Versorgung in Deutschland zu diskutieren. Mehr
  • Neuigkeit 10.11.2009

    Wenn die Herzklappe verkalkt

    Wenn die Herzklappe verkalkt Eltville, 10.11.2009 (Aktion Meditech)
    Für die meisten Menschen ist ihr Herzschlag selbstverständlich und geschieht unbemerkt. Und so verlieren sie auch keinen Gedanken darüber, wie das lebenswichtige Organ eigentlich funktioniert. Eine zentrale Rolle spielen die Herzklappen: Sie leiten das Blut... Mehr
  • Newsletter 1.10.2009

    Ausgabe 25 | 2009

    Ausgabe 25 | 2009
    • Koronare Herzkrankheit: Akute Beschwerden rechtzeitig behandeln
    • Bei verengten Herzkranzgefäßen: Ballonkatheter oder Bypass?
    • Neue Herzklappe macht Brustkorb-OP überflüssig
    • Schnellere Blutgerinnung während Operationen
    • Wenn der Körper Schwäche zeigt: „Drei starke Helfer“
    • Nach Unterleibsoperation bei Frauen: Verwachsungen müssen nicht sein
    • Meditech-Quiz
    herunterladen

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter