Tiefe Hirnstimulation

Medizintechnologie hilft heilen und rettet Leben: Vom Wundverband bis zum Herzschrittmacher, von der Venenverweilkanüle bis zum minimalinvasiven Operationsverfahren bei Hirnaneurysmen, vom Sicherheitssystem bei Bluttransfusionen bis zum künstlichen Herzen - Medizintechnologie wird überall gebraucht. Aktion Meditech stellt Ihnen einige innovative Verfahren aus verschiedenen Bereichen vor.

Sie haben Informationen zum Thema Tiefe Hirnstimulation gesucht. Hierzu wurden 3 Dokumente gefunden.

  • Artikel 6.7.2011

    Tiefenhirnstimulation

    Die Parkinsonsche Krankheit (auch Morbus Parkinson oder Schüttellähmung genannt) ist eine der häufigsten neurologischen Krankheiten, an der allein in Deutschland ca. 250.000 Menschen leiden. Die „Tiefe Hirnstimulation“ hilft stark betroffenen Patienten, bei denen Medikamente nicht mehr anschlagen. Mehr
  • Artikel 19.5.2011

    Tiefe Hirnstimulation: Ein schonender Eingriff hilft Parkinson-Patienten

    Krankheitsbild: Parkinsonsche Krankheit
    Die Parkinsonsche Krankheit ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen und betrifft allein in Deutschland ca. 250.000 Menschen, 8-10 Prozent der Betroffenen sind jünger als 40 Jahre. Sie wird auch als Schüttellähmung, Parkinson-Syndrom und Morbus... Mehr
  • Newsletter 1.12.2004

    Ausgabe 07 | 2004

    Ausgabe 07 | 2004
    • Kompetenznetz Parkinson: Groß angelegte Studie zu Tiefer Hirnstimulation
    • Patienten berichten: „Der Hirnschrittmacher gab mir mein Leben zurück“
    • Innovative Medizintechnologie – Motor der Gesundheitswirtschaft?
    • Standpunkte: Tiefe Hirnstimulation aus Sicht einer Patientenorganisation
    • Krankenkassen bezahlen beschichtete Stents
    • Quiz
    herunterladen

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter