Minimal-invasive Chirurgie

Medizintechnologie hilft heilen und rettet Leben: Vom Wundverband bis zum Herzschrittmacher, von der Venenverweilkanüle bis zum minimalinvasiven Operationsverfahren bei Hirnaneurysmen, vom Sicherheitssystem bei Bluttransfusionen bis zum künstlichen Herzen - Medizintechnologie wird überall gebraucht. Aktion Meditech stellt Ihnen einige innovative Verfahren aus verschiedenen Bereichen vor.

Sie haben Informationen zum Thema Minimal-invasive Chirurgie gesucht. Hierzu wurden 13 Dokumente gefunden.

  • Artikel 18.8.2015

    Mitralinsuffizienz: Minimalinvasive Klappenreparatur als schonendes Therapieverfahren

    Mitralinsuffizienz: Minimalinvasive Klappenreparatur als schonendes Therapieverfahren Eltville – Die Mitralklappeninsuffizienz zählt zu den am häufigsten diagnostizierten Herzklappenfehlern beim Menschen. Dabei handelt es sich um eine „Undichtigkeit“ der Mitralklappe, die während der Auswurfphase zu einem Rückfluss von Blut aus der linken Herzkammer in den linken Vorhof... Mehr
  • Artikel 20.2.2014

    Minimalinvasive Klappenchirurgie: Intraaortale Ballonokklusion

    Minimalinvasive Klappenchirurgie: Intraaortale Ballonokklusion Die Erkrankung der Herzklappen kann viele Ursachen haben. Sie kann sowohl angeboren sein und erst mit zunehmendem Alter zu Beschwerden führen als auch durch akute Infektionen oder chronische Entzündungen verursacht werden. Im Wesentlichen gibt es zwei Erkrankungstypen, nämlich eine Verengung... Mehr
  • Artikel 23.7.2013

    Operativer Aortenklappenersatz: Neue, schnell implantierbare Herzklappenprothese ermöglicht kürzere Operationsdauer

    Operativer Aortenklappenersatz: Neue, schnell implantierbare Herzklappenprothese ermöglicht kürzere Operationsdauer Nicht nur Gefäße, auch Herzklappen können durch Verengung in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Häufiger als die anderen Herzklappen ist davon die Aortenklappe betroffen, die zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader sitzt. Häufig tritt eine Stenose bei über 65-Jährigen durch eine... Mehr
  • Artikel 27.5.2013

    Hochwertige chirurgische Nadeln sind ein wichtiges Werkzeug des Operateurs

    Hochwertige chirurgische Nadeln sind ein wichtiges Werkzeug des Operateurs Sie sind winzig klein und nahezu unscheinbar und dennoch eines der wichtigsten Werkzeuge, die Operateure benötigen – die Nadeln. Keine sauber vernähte Wunde ohne die passende chirurgische Nadel! Welche Nadel Verwendung findet, richtet sich nach Art und Gewebe der zu verschließenden Öffnung.... Mehr
  • Artikel 26.2.2013

    Kabelloser Ultraschalldissektor optimiert minimal-invasive Chirurgie

    Das Ziel der minimal-invasiven Chirurgie ist es, den Körper des Patienten im Vergleich zur offenen Chirurgie so wenig wie nötig zu belasten. Gerade im Bauchbereich sind laparoskopische Verfahren als minimal-invasive Eingriffe bewährt, z.B. bei Operationen an Eingeweiden wie Dünn- und Dickdarm... Mehr
  • Neuigkeit 13.11.2012

    3D-Technologie optimiert laparoskopische Eingriffe

    Seit ihren Anfängen in den 80er Jahren hat sich die Laparoskopie stetig weiterentwickelt und bietet Patienten sowie Operateuren viele Vorteile gegenüber herkömmlichen invasiven Eingriffen. Durch die minimal-invasive Technik der Laparoskopie können Operationen schneller und mit weniger... Mehr
  • Neuigkeit 24.5.2012

    12. Berliner Gespräche: Blickpunkt Patientenperspektive – Wie ist die Erwartungshaltung an innovative Medizinprodukte?

    12. Berliner Gespräche: Blickpunkt Patientenperspektive – Wie ist die Erwartungshaltung an innovative Medizinprodukte? Patienten setzen große Erwartungen und Hoffnungen in die modernen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der Medizintechnologie. Um ihre Erfahrungen hinsichtlich der Erwartungshaltung von Patienten auszutauschen, haben sich im Rahmen der 12. Berliner Gespräche der Aktion Meditech Ärzte, Vertreter von Patientengruppen, Krankenkassen und Industrie zusammen gefunden und ihre Anliegen sowie Forderungen formuliert und diskutiert. Mehr
  • Artikel 22.3.2012

    SILS bei Darmoperationen – eine Weiterentwicklung der „Schlüsselloch-Chirurgie“

    Seit ihren Anfängen vor rund 30 Jahren hat sich die minimal-invasive Chirurgie stetig weiterentwickelt. Laparoskopische Eingriffe, im Volksmund auch „Schlüsselloch-Chirurgie“ genannt, haben dabei immer mehr an Bedeutung gewonnen – insbesondere bei der Entfernung von pathologischem Gewebe... Mehr
  • Artikel 23.2.2012

    Minimal-invasive Behandlung der Harninkontinenz

    In Deutschland leiden etwa sechs bis acht Millionen Deutsche an Harninkontinenz, wobei Frauen etwas häufiger betroffen sind als Männer. Harninkontinenz bei Frauen ist oft bedingt durch frühere Schwangerschaften oder Hormonumstellungen während der Menopause. Dabei verursachen physiologische... Mehr
  • Artikel 19.5.2011

    Unterleibs-OP: Verwachsungen sind vermeidbar

    In der Frauenheilkunde sind Unterleibsoperationen, beispielsweise zur Entfernung der Eileiter, keine Seltenheit. Aus medizinischer Sicht sind diese Operationen meistens Routineeingriffe, oftmals treten jedoch im Laufe des Wundheilungsprozesses Komplikationen auf. Hierbei handelt es sich um... Mehr
  • Artikel 19.5.2011

    Minimal-invasive Chirurgie beim Gelenkersatz

    Anfangs fühlen sich die Gelenke nur steif an, später kommen Schmerzen hinzu: Nahezu jedem Mensch ab 60 macht die Arthrose zu schaffen und je fortgeschrittener der Gelenkverschleiß ist, desto schlimmer werden die Schmerzen. Durch Arthrose büßen die Betroffenen meist einen Großteil ihrer... Mehr
  • Newsletter 1.7.2009

    Ausgabe 24 | 2009

    Ausgabe 24 | 2009
    • Schmerzen durch Gelenkknorpelschäden
    • Saubere Lösung gegen Keime
    • Wirbelkörperfrakturen rechtzeitig behandeln lassen!
    • Patientengeschichte: „Heute kann ich sagen: Ich fühl’ mich gut!“
    • Schmerzen nach der Operation: Eine Pumpe schafft Abhilfe
    • Meditech-Quiz
    herunterladen
  • Newsletter 1.7.2006

    Ausgabe 13 | 2006

    Ausgabe 13 | 2006
    • Alles andere als unergründlich: die Wege zum Kniegelenk
    • Arthrose oder Arthritis?
    • Interview: Navigierter Gelenkersatz führt zu mehr Stabilität
    • Gute Beinarbeit
    • Peritoneldialyse gestern und heute
    • 3. Medien-Seminar
    • Meditech-Quiz
    herunterladen

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter