Harninkontinenz

Medizintechnologie hilft heilen und rettet Leben: Vom Wundverband bis zum Herzschrittmacher, von der Venenverweilkanüle bis zum minimalinvasiven Operationsverfahren bei Hirnaneurysmen, vom Sicherheitssystem bei Bluttransfusionen bis zum künstlichen Herzen - Medizintechnologie wird überall gebraucht. Aktion Meditech stellt Ihnen einige innovative Verfahren aus verschiedenen Bereichen vor.

Sie haben Informationen zum Thema Harninkontinenz gesucht. Hierzu wurden 7 Dokumente gefunden.

  • Neuigkeit 27.6.2012

    Minimal-invasive Behandlung der Harninkontinenz

    Im Interview erklärt Dr. med. Kurt Lobodasch, Chefarzt der Frauenklinik am DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, die Möglichkeit der Injektionsbehandlung mit einem Gel-Implantat bei Frauen mit Harninkontinenz.

    1. Welche Folgen kann eine nicht... Mehr
  • Neuigkeit 27.6.2012

    Gel-Implantat zur minimal-invasiven Behandlung bei Harninkontinenz

    Schätzungsweise sechs bis acht Millionen Deutsche leiden an einer Form von Harninkontinenz. Zwei Drittel davon sind Frauen. Oftmals sind die Belastungen einer Schwangerschaft oder die Hormonumstellungen während der Menopause Auslöser. Aber auch Übergewicht, Diabetes oder andere Krankheitsbilder können eine Harninkontinenz auslösen. Unbehandelte Harninkontinenz kann so schwere Folgen für die Betroffenen haben und weitere Krankheitsbilder hervorrufen. Mehr
  • Artikel 23.2.2012

    Minimal-invasive Behandlung der Harninkontinenz

    In Deutschland leiden etwa sechs bis acht Millionen Deutsche an Harninkontinenz, wobei Frauen etwas häufiger betroffen sind als Männer. Harninkontinenz bei Frauen ist oft bedingt durch frühere Schwangerschaften oder Hormonumstellungen während der Menopause. Dabei verursachen physiologische... Mehr
  • Artikel 19.5.2011

    Tabuthema Inkontinenz: Schrittmacher setzt neue Impulse

    Scham! Dieses Gefühl ist vielen Menschen, die an Inkontinenz leiden, nicht unbekannt. Doch sich diese Scham von der Seele zu reden, das schaffen die meisten nicht so ohne weiteres, denn Inkontinenz ist auch heute noch ein Tabuthema. Die Fähigkeit, Blase und Darm kontrolliert zu entleeren, wird mit... Mehr
  • Newsletter 1.12.2009

    Ausgabe 26 | 2009

    Ausgabe 26 | 2009
    • Stomakontrolle regelmäßig wahrnehmen!
    • Hautschutz mit Gedächtnis
    • Ist moderne Augenheilkunde noch finanzierbar?
    • Fehlsichtigkeiten: Femtolaser erweitert Behandlungsmöglichkeiten
    • Meditech-Quiz
    herunterladen
  • Artikel 26.2.2009

    Harninkontinenz: Neues Versorgungskonzept

    Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ein neues Konzept zur Versorgung harninkontinenter Patienten vorgestellt. Aus Sicht von KBV-Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller sei dies ein wichtiges Angebot, da das Thema im Normalfall tabuisiert werde. Mehr
  • Newsletter 1.7.2008

    Ausgabe 21 | 2008

    Ausgabe 21 | 2008
    • Gefährliches Doppel: Adipositas und Diabetes
    • Adipositas-Chirurgie
    • Patientengeschichte: Nicht die Lebensfreude nehmen lassen
    • Stoma: Leben mit dem künstlichen Darmausgang
    • Grauer Star: Künstliche Linsen lassen wieder klar blicken
    • Meditech-Quiz
    herunterladen

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter