12.07.2019

Geburtsvorbereitung auf der Couch: App mit virtuellem Kurs

Berlin – Bei den ersten Krankenkassen ist diese neue Smartphone-App schon Kassenleistung: Keleya ist der erste digitale Geburtsvorbereitungskurs für Schwangere. Er soll den herkömmlichen Kurs mit der Hebamme ersetzen. Ein Berliner Startup hat das Angebot entwickelt.

Für werdende Eltern ist es nicht immer leicht, einen Geburtsvorbereitungskurs zu finden, der in ihren Zeitplan passt. Die App Keleya ist für sie eine Alternative: Auf einer Webseite können sich Schwangere und ihre Partner mit 13 Videos und 12 Podcasts rund um die Geburt informieren. In fünf Modulen geht es um die Schwangerschaft, die Vorbereitung auf die Geburt und die Zeit danach sowie das Stillen. In den Videos informieren Hebammen – wie in einem realen Kurs.
Ein Berliner Startup hat den kostenpflichtigen Online-Geburtsvorbereitungskurs entwickelt. Geschäftsführerin Victoria Engelhardt sieht Bedarf für ihr Angebot. Manche werdenden Eltern hätten keinen Kurs in ihrer Nähe und oder die Kurse seien ausgebucht, erklärt sie. Engelhardt und ihr Team haben die Inhalte eng mit der Krankenkasse AOK Plus entwickelt. Sie setzt auf die Förderung digitaler Angebote und bietet die App ihren digitale-affinen Versicherten als „ein ergänzendes Angebot“ zu regulären Kursen an. Zudem seien die Macher der App im engen Kontakt mit dem Deutschen Hebammenverband.
Der digitale Geburtsvorbereitungskurs werde gut genutzt, berichtet Engelhardt. Innerhalb der ersten zwei Monate hätten mehr als 100 Kundinnen einen Kurs gebucht. Die Geschäftsführerin hat weitere Pläne für Keleya. Schwangere sollen künftig per Video mit Hebammen in direkten Kontakt treten können. Zudem soll es mehr Information zu Themen geben, die nach der Geburt aufkommen.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter