18.11.2020

Vermischtes


  • 16.4.2019

    Ist Forschung für Ärzte noch zu leisten?

    Ist Forschung für Ärzte noch zu leisten? Würzburg – Clinician Scientists gelten als Bindeglied zwischen Klinik und Forschung. Auf einem interdisziplinären Symposium haben sie sich kürzlich ausgetauscht. Denn trotz im Lehrplan verankerter Programme für eine geschützte Forschungszeit neben der Klinik gibt es immer weniger Mediziner,... Mehr
  • 22.3.2019

    Digitalisierung: Verbände veröffentlichen Positionspapier

    Berlin – Patienten benötigen einen schnelleren Zugang zu digitalen Versorgungsangeboten. Dafür plädieren acht Verbände der industriellen Gesundheitswirtschaft in einem gemeinsamen Positionspapier.
    Allen Versicherten soll der gleiche Zugang zu digitalen Innovationen ermöglicht werden, schlagen... Mehr
  • 22.3.2019

    Studie: 2024 gibt es mehr Ärztinnen als Ärzte

    Hamburg – „In fünf Jahren werden mehr Frauen als Männer in der ambulanten Patientenversorgung tätig sein.“ Das prognostiziert die Untersuchung „Ärzte im Zukunftsmarkt 2018“ der Stiftung Gesundheit.
    „Bei den angestellten Ärzten und Zahnärzten haben die Frauen zahlenmäßig schon... Mehr
  • 22.3.2019

    Kommunale Großkrankenhäuser mischen jetzt mit

    Kommunale Großkrankenhäuser mischen jetzt mit Berlin – „Wir wollen nicht nur nach innen wirken, sondern jetzt auch nach außen“, sagt Dr. Matthias Bracht vor der Hauptstadtpresse. Der Vorstandsvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Großkrankenhäuser (AKG) und seine Kollegen erläutern, warum es Zeit wird, sich politisch... Mehr
  • 22.3.2019

    Honorarbericht 2016: Vertragsärzte machen Plus

    Berlin – Die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten verbuchen im Jahr 2016 ein Honorarplus von 2,4 Prozent. Im Schnitt beträgt der Umsatz 221.642 Euro, 5.283 Euro mehr als 2015. Das geht aus dem Honorarbericht zum vierten Quartal 2016 der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hervor.... Mehr
  • 22.3.2019

    Europa geht es für Digitalisierung noch zu gut

    Europa geht es für Digitalisierung noch zu gut Berlin – Mit der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung holpert es in Europa noch gewaltig –im Unterschied zu den USA und Asien. Woran das liegt? „Hierzulande geht es uns noch zu gut“, ist Dr. Frank Wartenberg vom Datenanalyst IQVIA überzeugt.
    In Asien seien die Leute daran... Mehr
  • 18.2.2019

    Gesundheitsdaten und Digitalisierung wird Studiengang

    Gesundheitsdaten und Digitalisierung wird Studiengang Bochum – Die Hochschule für Gesundheit (hsg) Bochum bietet ab dem Wintersemester 2019/2020 den Bachelor-Studiengang „Gesundheitsdaten und Digitalisierung“ an. Laut hsg beschäftigen sich die Studenten mit den Fragen: „Wie kann die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung verbessern? Welche... Mehr
  • 18.2.2019

    Digitalisierung: Bitkom sieht Nachholbedarf in der Pflege

    Berlin – Bei der Digitalisierung der Pflege liegt Deutschland nur im Mittelfeld. Das sagen einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge 41 Prozent der Bundesbürger. 28 Prozent der Befragten sehen das Land als Nachzügler an, 20 Prozent sogar abgeschlagen. Nur für 7 Prozent der... Mehr
  • 18.2.2019

    DAK-Chef fordert Digital-Health-Strategie

    Berlin – 25 Prozent der Ärzte bewerten den Informationsnutzen einer elektronischen Gesundheitsakte (eGA) für Patienten negativ. 29 Prozent der rund 2300 befragten Mediziner heißen diese Entwicklung gut. Knapp die Hälfte steht dem Thema neutral gegenüber. Das geht aus dem... Mehr
  • 18.2.2019

    Personalberatung: KI rührt am Selbstverständnis der Ärzte

    Personalberatung: KI rührt am Selbstverständnis der Ärzte Hannover – Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen oder Robotersysteme nehmen im Gesundheitswesen künftig einen großen Raum ein. Das bedeutet für Kliniken und Pflegeeinrichtungen Umdenken, hebt die Personalberatung Rochus Mummert Healthcare Consulting aus Hannover in einer Studie... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter