20.04.2020

Entlassmanagement: Verordnungen für 14 Tage

Berlin – 14 statt sieben Tage: Krankenhäuser können Verordnungen im Entlassmanagement nun auch für einen verlängerten Zeitraum ausstellen. Das beschließt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) als Reaktion auf die Corona-Pandemie. Diese und andere Sonderregelungen gelten zunächst bis zum 31. Mai.

Entlassmanagement: Verordnungen für 14 TageDie 14-Tage-Regelung gilt für die Verordnung von Medikamenten sowie von häuslicher Krankenpflege, Spezialisierter ambulanter Palliativversorgung, Soziotherapie, Heil- und Hilfsmittel. Bei Arzneimitteln kann das Krankenhaus außerdem „sofort große Packungsgrößen von Arzneimitteln für die Versorgung zu Hause“ verschreiben, sagt der unparteiische G-BA-Vorsitzende Prof. Josef Hecken. Außerdem ist es möglich, eine 14-tägige Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auszustellen.
Die zeitliche Vorgabe von 60 Minuten, innerhalb der ein beatmungspflichtiger Intensivpatient auf die Intensivstation aufgenommen werden muss, wird ausgesetzt, „da sie bei einer sehr starken gleichzeitigen Inanspruchnahme der Krankenhäuser in der erwarteten Hochphase der Covid-19-Erkrankungen gegebenenfalls nicht umsetzbar ist“, teilt der G-BA mit. Ziel bleibe aber eine schnellstmögliche Aufnahmebereitschaft für diese Patienten. Auch diese Regelung gilt zunächst bis zum 31. Mai.
Außerdem werden weitere Dokumentations- und Nachweispflichten ausgesetzt. Betroffen sind folgende Richtlinien:
- Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern
- Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung
- Qualitätssicherungs-Richtlinie Früh- und Reifgeborene
- Richtlinie zu planungsrelevanten Qualitätsindikatoren
- Personalausstattung Psychiatrie und Psychosomatik-Richtlinie
- MDK-Qualitätskontroll-Richtlinie
- Regelungen zum Qualitätsbericht der Krankenhäuser
- Mindestmengenregelungen

Zudem gibt der G-BA Kliniken, die bereits vor Inkrafttreten der Zentrums-Regelungen im Krankenhausplan besondere Aufgaben wahrgenommen haben, weitere sechs Monate Zeit, die vorgegebenen Qualitätsanforderungen umzusetzen.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter