18.11.2020

Politik aktuell


  • 26.2.2009

    Harninkontinenz: Neues Versorgungskonzept

    Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ein neues Konzept zur Versorgung harninkontinenter Patienten vorgestellt. Aus Sicht von KBV-Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller sei dies ein wichtiges Angebot, da das Thema im Normalfall tabuisiert werde. Mehr
  • 26.2.2009

    Vorkasse beim Vertragsarzt ist rechtswidrig

    Berlin – Die Probleme bei der ärztlichen Honorarverteilung dürfen nicht auf dem Rücken der Patienten ausgetragen werden. Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat dies vor der Presse bekräftigt. Von gesetzlich versicherten Patienten Vorkasse zu verlangen, sei rechtswidrig. Mehr
  • 26.1.2009

    Psychotherapeutengesetz setzt Meilenstein

    Berlin – Das vor zehn Jahren in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz hat mittlerweile einen Meilenstein in der Versorgung psychisch kranker Menschen gesetzt. Dieses Fazit zog Prof. Rainer Richter, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) auf einer Pressekonferenz. Mehr
  • 26.1.2009

    Deutsche spenden weniger Organe

    Berlin/Frankfurt am Main – Im Jahr 2008 registrierte die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) fast neun Prozent weniger Spender als im Vorjahr. Die Stiftung macht ineffiziente Strukturen dafür verantwortlich und fordert eine umfassende Reform. Mehr
  • 26.1.2009

    Sachsen: Kinderwunsch wird unterstützt

    Berlin – Der Freistaat Sachsen möchte Ehepaare mit bisher unerfülltem Kinderwunsch finanziell unterstützen. Dafür sollen jährlich rund 1,1 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Initiative Wunschkinder begrüßte den Vorstoß. Mehr
  • 19.12.2008

    Orthopädie: Droht Rationierung durch Alterung?

    Berlin – Der Bedarf an orthopädisch-unfallchirurgischen Leistungen in Deutschland wird bis 2018 aufgrund zunehmender Alterung der Bevölkerung stark ansteigen. Das ist ein Trend, auf den die Zukunftswerkstatt Orthopädie-Unfallchirurgie hinweist. Mehr
  • 19.12.2008

    90 Prozent der Patienten sind mit Ärzten zufrieden

    Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat ihren Qualitätsbericht 2007 veröffentlicht. Danach bewerten außerordentlich viele Patienten die ärztliche Leistung als „gut“ oder „sehr gut“. Mehr
  • 19.12.2008

    Stationäre Versorgung leicht verbessert

    Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) und die Bundesgeschäftsstelle Qualitätssicherung (BQS) haben aktuelle Ergebnisse zur Versorgungsqualität in Krankenhäusern vorgelegt. Diese zeigen einen Trend zur Verbesserung, aber auch Handlungsbedarf. Mehr
  • 26.11.2008

    Ärzte rechnen mit Zwei-Klassen-Medizin

    Berlin/Hamburg – Mit dem Wegfall des Vertragsmonopols der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) wird sich die medizinische Versorgung nicht verbessern. Dieser Ansicht sind 80 Prozent der deutschen Ärzte. In einer Studie der Stiftung Gesundheit wurden sie zu den Auswirkungen der Wettbewerbssteigerung befragt. Mehr
  • 26.11.2008

    Welche Auswirkungen hat die neue eCard?

    Berlin – Die elektronische Gesundheitskarte (eCard) birgt keine Gefahr eines „gläsernen Patienten“ – zu diesem Schluss kam die Mehrheit der Teilnehmer eines Fachgesprächs der Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen mit Datenschützern, Ärzten und Gesundheitsexperten. Es gibt jedoch auch weiterhin Kritiker. Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter