18.11.2020

Politik aktuell


  • 26.3.2010

    Zöller: „An der Finanzierung darf die UPD nicht scheitern“

    Berlin – Die zehnjährige Förderphase der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) läuft Ende des Jahres aus. Karl-Dieter Voß vom GKV-Spitzenverband hat sich nun auf einer Pressekonferenz dafür ausgesprochen, das Modellvorhaben in die Regelversorgung zu überführen. Doch die Finanzierung ist bisher noch nicht geklärt. Mehr
  • 26.3.2010

    Patientenvertreter fordern unabhängige Arzneimittelinformationen

    Berlin/Brüssel – Patienten- und Ärztevertreter machen sich in Brüssel für eine Erweiterung der Arzneimittel-Packungsbeilagen stark. Konkret schlagen sie eine so genannte „Drug-facts-box“ als neutrale Informationshilfe für Patienten vor. Mehr
  • 22.2.2010

    Fehlervermeidungskultur statt Zwangsregister

    Berlin – „Wir brauchen kein Zwangsregister für Behandlungsfehler, sondern endlich vernünftige Arbeitsbedingungen für Ärzte, dann können schon viele Fehler vermieden werden.“ So reagiert der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Professor Jörg-Dietrich Hoppe, auf eine Forderung des Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Wolfgang Zöller. Mehr
  • 22.2.2010

    Gendiagnostik: Rechtsunsicherheit bleibt

    Berlin – Das im April letzten Jahres im Bundestag verabschiedete Gendiagnostikgesetz ist am 1. Februar 2010 in Kraft getreten. Es regelt das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Mehr
  • 22.2.2010

    Patientenrechtegesetz rückt näher

    Berlin – Der neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Wolfgang Zöller, strebt ein Patientenrechtegesetz im kommenden Jahr an. Bei seinem ersten Auftritt im Gesundheitsausschuss des Bundestags betonte er, dieses Ziel sei realistisch. Mehr
  • 22.2.2010

    Zusatzbeiträge: Lawine kommt ins Rollen

    Berlin – Auf einer Pressekonferenz in Berlin konkretisierten Ende Januar mehrere Krankenkassen ihre Planungen in Sachen Zusatzbeiträge. Bis Mitte des Jahres werden acht Euro pro Mitglied bei vielen Krankenkassen der Standard sein. Laut dem Gesundheitsökonom Professor Günter Neubauer könnte spätestens 2012 sogar die Überforderungsklausel fallen.
    Mehr
  • 22.1.2010

    G-BA zieht nach Berlin

    Berlin – Nach einem Jahr Bauzeit hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) die Arbeit an seinem neuen Dienstsitz in Berlin aufgenommen. Damit folgt er zahlreichen Akteuren und Gremien, die sich bereits in den vergangenen Jahren und Monaten in der Hauptstadt angesiedelt haben. Mehr
  • 22.1.2010

    Bundessozialgericht weicht Festbeträge auf

    Berlin/Kassel – Das Bundessozialgericht hat eine Krankenkasse dazu verurteilt, einem fast vollständig ertaubten Versicherten ein Hörgerät zu finanzieren, das weit teurer als der Festbetrag ist. Das Gericht sah die Versorgung als nicht adäquat an, weshalb der Festbetrag nicht gelte. Mehr
  • 22.1.2010

    BKK-Bayern: Wurzelbehandlung mit Zuzahlung

    Berlin/München – Die bayerischen Betriebskrankenkassen und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayern haben einen Strukturvertrag über Wurzelbehandlungen abgeschlossen. Damit werden Zuzahlungen der Patienten ermöglicht, ohne dass der Kassenanteil verfällt. Mehr
  • 21.12.2009

    Berliner Gespräche: Überregulierung bei medizinischen Innovationen

    Anlässlich der 8. Berliner Gespräche von Aktion Meditech diskutierte ein hochkarätiges Podium aus Orthopäden, Kassen- und G-BA-Vertretern sowie Gesundheitspolitikern die teilweise schwierige Situation für innovative medizinische Verfahren in Deutschland. Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter