16.12.2020

Politik aktuell


  • 22.6.2011

    Forschungszentren sollen Kampf gegen Volkskrankheiten forcieren

    Berlin – Bundesforschungsministerin Annette Schavan hat in Berlin die neuen Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) vorgestellt. Diese sollen optimale Bedingungen für den Kampf gegen die großen Volkskrankheiten schaffen: Diabetes, Infektionserkrankungen, Krebs, neurodegenerative Erkrankungen, Herz-Kreislauferkrankungen sowie Lungenkrankheiten. Mehr
  • 23.5.2011

    EuGH: Arzneimittelinformationen dürfen ins Internet

    Luxemburg – Pharmazeutische Unternehmen dürfen grundsätzlich Informationen von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ins Internet stellen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) mit Urteil vom 5. Mai 2011 entschieden (Az. C-316/09). Mehr
  • 23.5.2011

    Grünen-Vorstoß für ein Präventionsgesetz

    Berlin – Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen will Prävention und Gesundheitsförderung als Aufgabe in den Sozialgesetzbüchern verankern. Neben der gesetzlichen soll auch die private Kranken- und Pflegeversicherung an der Finanzierung beteiligt werden. Mehr
  • 26.4.2011

    eGK: Verzögerung führt zu Datenschutzproblemen

    Berlin – Die Verzögerungen bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) führen zu datenschutzrechtlichen Problemen. Das stellt der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar im 23. Tätigkeitsbericht 2009-2010 fest. Mehr
  • 26.4.2011

    Dritter Weg für Innovationen?

    Berlin – Einen neuen Weg für den Umgang mit Innovationen hat Stefan Kapferer, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium (BMG), auf einer Veranstaltung des IKK e.V. skizziert. Mehr
  • 26.4.2011

    Mängel bei der Hilfsmittelversorgung von Behinderten

    Berlin – Verbesserungsbedarf bei der Versorgung mit Hilfsmitteln hat der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Hubert Hüppe (CDU), konstatiert. „Menschen mit Behinderung müssen entsprechend ihrem individuellen Bedarf mit qualitativ hochwertigen Hilfsmitteln versorgt werden“, fordert er. Auch die Beratung und Einbindung von Menschen mit Behinderung sei zu verbessern, so Hüppe. Mehr
  • 22.3.2011

    Palliativmedizin: Kabinett beschließt Neuerungen

    Berlin – Das Bundeskabinett hat eine Änderung der Betäubungsmittelverschreibungsverordnung (BtMVV) beschlossen. Die Regierung will damit die Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Patienten mit Schmerzmedikamenten verbessern. Kritiker werfen ihr vor, viele Palliativpatienten vergessen zu haben. Mehr
  • 22.3.2011

    Rösler will den souveränen Patienten

    Berlin – „Der souveräne Patient ist unser Ideal, aber wir wissen auch, dass dieses Idealbild noch nicht der Wirklichkeit entspricht.“ Das sagt Minister Philipp Rösler auf einer Veranstaltung von Bundesgesundheitsministerium und Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Mehr
  • 22.2.2011

    DAK zahlt neues Verfahren bei Dünndarmblutungen

    Berlin – Die DAK Deutsche Angestellten-Krankenkasse übernimmt bei unklaren Blutungen des Dünndarms die Kosten für die Kapselendoskopie, ein neues, ergänzendes Diagnostikverfahren. Mehr
  • 22.2.2011

    Programm für Gesundheitsforschung umstritten

    Berlin – Medizinische Forschung soll schneller beim Patienten ankommen. Das ist ein Ziel des Gesundheitsforschungsprogramms, das im Dezember 2010 von der Bundesregierung verabschiedet wurde. Die Vorstellung im Forschungsausschuss des Bundestages zeigt allerdings, dass vieles noch unklar ist. Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter