18.11.2020

Politik aktuell


  • 26.3.2014

    35 Millionen Euro für Erforschung psychischer Erkrankungen

    35 Millionen Euro für Erforschung psychischer Erkrankungen Berlin – In Deutschland leiden mindestens 40 Prozent aller Menschen im Laufe ihres Lebens an einer psychischen Erkrankung. Um seelische Leiden besser zu verstehen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bis 2018 ein neues Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen mit bis... Mehr
  • 20.2.2014

    Analyse: Gesundheitswesen verstößt gegen eigene Gebote

    Berlin – Das deutsche Gesundheitswesen verstößt in der Gesamtbetrachtung massiv gegen das gesetzlich festgelegte Wirtschaftlichkeitsgebot. Zu dieser Erkenntnis kommt eine neue Bestandsaufnahme des deutschen Gesundheitssystems.
    „Das System in sich arbeitet nicht mehr effizent, wirtschaftlich... Mehr
  • 20.2.2014

    Schwarz-Rot will Qualitätsunterschiede aufdecken

    Berlin – Die Bundesregierung will im Gesundheitswesen eine Qualitätsoffensive starten. Wie diese genau aussehen soll, erläutern die Bundestagsabgeordneten Jens Spahn (CDU) und Prof. Karl Lauterbach (SPD) bei einer Veranstaltung des „Tagesspiegel“.
    Schwarz-Rot will ein neues Institut... Mehr
  • 20.2.2014

    BMBF unterstützt Forschung zu Erkrankungen des Bewegungsapparates

    BMBF unterstützt Forschung zu Erkrankungen des Bewegungsapparates Berlin – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat diejenigen Einrichtungen bekannt gegeben, die künftig im deutschlandweiten Forschungsnetz zu muskuloskelettalen Erkrankungen gefördert werden. Ziel des Netzwerks ist es, die besten Experten in diesem Gebiet... Mehr
  • 20.2.2014

    Informationsportal zu seltenen Erkrankungen gestartet

    Hannover – Ein zentrales Online-Angebot soll künftig Informationen über seltene Erkrankungen vermitteln. Dazu hat das Center für Health Economics Research Hannover (CHERH) mit weiteren Partnern ein Projekt gestartet. Das ZIPSE (Zentrales Informationsportal über seltene Erkrankungen) wird vom... Mehr
  • 20.2.2014

    Forschung: Mehr Lebensqualität und Gesundheit vor Ort

    Forschung: Mehr Lebensqualität und Gesundheit vor Ort Berlin – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert fünf Modellprojekte, die zeigen sollen, wie durch gezielte Zusammenarbeit in regionalen Netzwerken die Lebensqualität der Menschen vor Ort bis ins hohe Alter gesichert werden kann. Dies hat die zuständige Bundesministerin... Mehr
  • 27.1.2014

    Bundestag: Gesundheitsausschuss nimmt Arbeit auf

    Berlin – Der Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestags hat sich am 15. Januar im Paul-Löbe-Haus konstituiert. Im Ausschuss sitzen 37 Abgeordnete (18 CDU/CSU, 11 SPD, 4 Grüne, 4 Linke). Vorsitzender ist Dr. Edgar Franke (SPD). Offiziell sind damit nun auch alle ordentlichen Mitglieder.
    Für... Mehr
  • 27.1.2014

    Laumann zum Patienten- und Pflegebeauftragten berufen

    Berlin – Karl-Josef Laumann, bisheriger Vorsitzender der CDU-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, ist vom Bundeskabinett in das neu geschaffene Amt des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege im Range eines... Mehr
  • 27.1.2014

    Wanka ist neue GWK-Vorsitzende

    Berlin – Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka ist für 2014 neue Vorsitzende der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK). Stellvertreterin ist Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz.
    Beide waren Ende 2013 von der GWK... Mehr
  • 27.1.2014

    Brachytherapie im Krankenhaus nur noch eingeschränkt möglich

    Berlin – Die interstitielle Low-Dose-Rate-Brachytherapie (LDR-Brachytherapie) zur Behandlung des Prostatakarzinoms kann im Krankenhaus künftig nur noch unter qualitätsgesicherten Bedingungen zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erbracht werden. Vorgaben hat der Gemeinsame... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter