18.11.2020

Politik aktuell


  • 20.1.2016

    Gesundheitsforschung: Regierung soll sich besser abstimmen

    Berlin – Die Bundestagsfraktionen CDU/CSU und SPD fordern die Bundesregierung auf, den schnellen Transfer von Forschungsergebnissen in die Gesundheitswirtschaft und -versorgung zu forcieren. Die Zusammenarbeit und Abstimmung bei der Gesundheitsforschung innerhalb der Regierung müsse sich... Mehr
  • 20.1.2016

    Nieren-Lebendspender: Vereinbarung zur Nachsorge-Dokumentation

    Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mit der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eine Zielvereinbarung abgeschlossen, um die Dokumentation der Nachsorge bei Nieren-Lebendspendern zu verbessern.
    Die Richtlinie des G-BA über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern... Mehr
  • 17.12.2015

    Patientenpräferenzen statt Bauchevidenz

    Patientenpräferenzen statt Bauchevidenz Berlin – Patientenpräferenzstudien werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Davon zeigt sich der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Prof. Joseph Hecken, überzeugt. Auf einer Veranstaltung des Gesundheitsökonomen Prof. Axel Mühlbacher, Hochschule Neubrandenburg, bringt er... Mehr
  • 17.12.2015

    Hilfsmittelverzeichnis für Inkontinenzprodukte wird überarbeitet

    Berlin – Die Ankündigung von Karl-Josef Laumann, Patientenbeauftragter und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, die Versorgung der Versicherten mit Inkontinenzhilfsmitteln unter die Lupe zu nehmen, zeigt Wirkung. Der GKV-Spitzenverband (GKV-SV) hat den Entwurf eines überarbeiteten... Mehr
  • 17.12.2015

    Berufsqualifikation: Bundesrat will EU-Richtlinie ändern

    Berufsqualifikation: Bundesrat will EU-Richtlinie ändern Berlin – Die Bundesregierung will einzelne Vorschläge des Bundesrates für Änderungen am Gesetzentwurf zur Anerkennung von Berufsqualifikationen (Bundestags-Drucksache 18/6616) prüfen. Andere Vorschläge werden abgelehnt, weil sie „über die Eins-zu-Eins-Umsetzung der Richtlinie 2013/55EU“... Mehr
  • 17.12.2015

    GKV-Finanzen: Überschuss von 96 Millionen Euro

    Berlin – Die Finanzsituation der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hat sich im 1. bis 3. Quartal 2015 gegenüber dem 1. Halbjahr 2015 verbessert. Das teilt das Bundesgesundheitsministerium (BMG) mit. Nach einem Ausgabenüberhang von 492 Millionen Euro in den Monaten Januar bis Juni wurde in... Mehr
  • 17.12.2015

    E-Health-Gesetz will Digitalisierung vorantreiben

    Berlin – Der Bundestag hat am 3. Dezember das „Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen (E-Health-Gesetz)“ verabschiedet. Beschlossen wurden der weitere Ausbau der Telematik-Infrastruktur, neue Anwendungen auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) und... Mehr
  • 17.12.2015

    Krankenhausreform verfassungswidrig?

    Krankenhausreform verfassungswidrig? Berlin – Mit dem Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) könnte sich bald das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe befassen. Davon zumindest geht Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), aus.
    „Ich warte mit Spannung auf den ersten... Mehr
  • 17.12.2015

    BMG setzt Hilfsmittelversorgung auf die Agenda

    Berlin – Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) nimmt sich die Hilfsmittelversorgung vor. Das Ministerium stelle derzeit zahlreiche Überlegungen an, die im kommenden Jahr in eine Gesetzesinitiative münden sollen, kündigt Andreas Brandhorst beim 2. Homecare-Management-Kongress von MedInform... Mehr
  • 17.12.2015

    Haushaltsdebatte: Eine halbe Kinokarte für Spitzenmedizin

    Berlin – Der Bundestag hat mit 466 Ja-Stimmen bei 114 Nein-Stimmen den Haushalt für 2016 und damit auch den Einzeletat des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) beschlossen. Minister Hermann Gröhe stehen im kommenden Jahr mehr Mittel zur Verfügung. Ansonsten läuft die Haushaltsdebatte ab wie in... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter