18.11.2020

Politik aktuell


  • 25.7.2016

    Datenbanken beim DIMDI bleiben erhalten

    Berlin – Das Angebot des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) bleibt erhalten. Das Institut beende nur seinen Service der Literaturdatenbanken, die auch über andere Anbieter verfügbar seien, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine... Mehr
  • 25.7.2016

    Gesundheits-Apps: BfArM soll zentrale Anlaufstelle für Entwickler werden

    Berlin – „Qualitäts- und Datenschutzstandards, auf die sich Bürgerinnen und Bürger verlassen können“, verlangt Lutz Stroppe, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, für Gesundheits-Apps. Aber auch die Entwickler benötigten Orientierung. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und... Mehr
  • 25.7.2016

    Bundesregierung: 115.800 Personen im PKV-Notlagentarif

    Berlin – Knapp 116.000 Personen waren im vergangenen Jahr in der Privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Notlagentarif angewiesen. Laut PKV-Verband waren auch 8.300 Beamte, Pensionäre oder Angehörige von Beamten mit Beihilfeanspruch darin versichert.
    Das geht aus einer Antwort (18/8590) der... Mehr
  • 9.6.2016

    Anhörung Transplantationsregister: Experten fordern Nachbesserungen

    Berlin – Das geplante Transplantationsregister ist Thema einer Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages. Die Initiative wird von Experten generell begrüßt, einige Details – insbesondere die Einwilligungslösung – stoßen aber auf große Bedenken.
    Ein Grundkonsens besteht beim... Mehr
  • 9.6.2016

    RKI wird WHO-Kooperationszentrum

    RKI wird WHO-Kooperationszentrum Berlin/Genf – Das Robert Koch-Institut (RKI) wird Kooperationszentrum der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für neu auftretende Infektionen und biologische Gefahren. Es unterstütze die WHO zukünftig dabei, für internationale Gesundheitskrisen gerüstet zu sein und im Ernstfall schnell... Mehr
  • 9.6.2016

    KBV entkommt haarscharf einer Zwangsverwaltung

    Hamburg – Vorerst wird Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe keinen Staatskommissar in die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) entsenden. Die KBV-Vertreterversammlung hat am 23. Mai die vom Minister geforderten Beschlüsse gefasst und damit die angedrohte Zwangsverwaltung verhindert.
    In... Mehr
  • 17.5.2016

    BVMed kritisiert Absenkung der DRG-Sachkostenpauschale

    Berlin – Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat ein Konzept des DRG-Kalkulationsinstituts InEK kritisiert, das bei sachkostenintensiven Fallpauschalen Abschläge bis zu 14 Prozent vorsieht. Der Gesetzgeber hatte in der letzten Krankenhausreform eine Analyse von Übervergütungen... Mehr
  • 17.5.2016

    Kabinett: Grünes Licht für Gesetzesentwürfe aus Gröhe-Ressort

    Berlin – Das Bundeskabinett hat zwei Gesetzesentwürfe des Bundesministeriums für Gesundheit beschlossen. Ein Gesetz soll die Verbreitung neuer psychoaktiver Stoffe bekämpfen, das andere sieht Verbesserungen bei der Versorgung von schwerkranken Patienten mit Cannabisarzneimitteln vor.
    „Wir... Mehr
  • 17.5.2016

    Hilfsmittel: Reform noch vor der Sommerpause?

    Hilfsmittel: Reform noch vor der Sommerpause? Berlin – Im Rahmen der Reihe „GKV live“ diskutierten Politiker aus Regierung und Opposition mit Gernot Kiefer, Vorstand des Spitzenverbands Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband), über die anstehende – und aus Sicht der Teilnehmer längst überfällige – Reform der... Mehr
  • 17.5.2016

    Gröhe: „Gesundheits-Apps müssen Patienten echten Nutzen bringen“

    Gröhe: „Gesundheits-Apps müssen Patienten echten Nutzen bringen“ Berlin – Sie soll eine wichtige Grundlage für den Fachdialog bieten: die vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderte Studie „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“. Erarbeitet hat sie ein Autorenteam vom Peter L. Reichertz Institut für medizinische Informatik der... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter