19.03.2018

Ausschreibungen: „Deutlicher Warnschuss für die DAK“

Berlin – In einer Online-Petition der Selbsthilfe Stoma-Welt haben sich 5.435 Unterzeichner gegen die Ausschreibung der Stoma-Versorgung durch die Krankenkasse DAK ausgesprochen. Die Initiative Faktor Lebensqualität begrüßte dieses klare Signal der Betroffenen gegen einen Abbau der Qualität in der medizinischen Versorgung.

Ausschreibungen: „Deutlicher Warnschuss für die DAK“Aus Sicht der Initiative ist es ein deutlicher Warnschuss für die DAK, dass sich in so kurzer Zeit so viele Menschen gegen die Ausschreibung gewendet haben. Ausschreibungen in diesem sensiblen Bereich gefährdeten das Wohl und die Gesundheit der Patienten, weil sie, wie jede Ausschreibung, eine Kostenreduzierung zum Ziel hätten. Außerdem schränkten sie die Wahlfreiheit der Betroffenen ein.
Nach Ansicht der Initiative verstößt die Ausschreibung der DAK darüber hinaus gegen geltendes Recht und die Absichten des Gesetzgebers bei der Neufassung des Heil- und Hilfsmittel-Versorgungsgesetzes (HHVG). Das neue HHVG sieht eindeutig vor, dass Ausschreibungen nicht zulässig sind, wenn Hilfsmittel individuell angefertigt werden müssen oder die Versorgung mit einem hohen Dienstleistungsanteil verbunden ist. Dies treffe auf die ableitende Inkontinenz- und Stoma-Versorgung zu.
Die Initiative Faktor Lebensqualität wird unter dem Dach des Bundesverbandes Medizintechnologie (BVMed) von führenden deutschen Herstellern und Leistungserbringern betrieben. Weitere Details unter: faktor-lebensqualitaet.de.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter