22.10.2012

Therapie übergewichtiger Kinder nur begrenzt wirksam

Köln – Maßnahmen zur Gewichtsreduktion übergewichtiger Kinder und Jugendlicher wirken bislang nur begrenzt. Dies zeigt eine Langzeitstudie im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Aus der Untersuchung geht hervor, dass kurzfristige Erfolge in der Gewichtsreduktion zwar möglich, eine nachhaltige Stabilisierung sowie Verbesserungen des Gesundheitsverhaltens jedoch nur schwer umzusetzen sind. Für die Studie wurden Daten von 1.916 übergewichtigen Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 16 Jahren erfasst, die entweder ambulant (ca. ein Jahr lang) oder stationär (ca. sechs Wochen lang) behandelt wurden. Insgesamt beteiligten sich bundesweit 48 Einrichtungen an der Untersuchung.
Den Daten zufolge konnten während der Programme rund 56 Prozent der Kinder und Jugendlichen ihr Übergewicht reduzieren. Ein bzw. zwei Jahre danach zeigte sich eine Gewichtsabnahme jedoch nur noch bei etwa 14 Prozent der Heranwachsenden. Auch Ziele wie mehr Bewegung im Alltag, gesündere Ernährung, weniger Zeit vor dem Fernsehen oder PC wurden langfristig nur bei 10 bis 18 Prozent erreicht. Ein weiteres Studienergebnis: Die Versorgungssituation bei der Übergewichtsreduktion ist sehr instabil. Sowohl kleine Beratungspraxen als auch große Kliniken und Kureinrichtungen weisen eine hohe Personal-Fluktuation auf; einzelne wurden im Erhebungszeitraum geschlossen.
Die wichtigsten Schlussfolgerungen der Studie:
1. Alle Angebote sind zu optimieren: Vor allem ist es notwendig, stationäre und ambulante Angebote zu verzahnen, um Nachhaltigkeit zu erreichen.
2. Wichtig ist es, die Angebote systematisch zu erfassen und zu dokumentieren, um zukünftig Erfolgsfaktoren für effektive Programme besser identifizieren zu können.
3. Neben Maßnahmen zur Übergewichtsreduktion sind solche zur Gesundheitsförderung erforderlich, die Kompetenzen im Umgang mit Ernährung, Bewegung und Stress vermitteln. Diese sollten auf kommunaler Ebene angeboten und dort dauerhaft verankert werden.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter