18.11.2020

Infektionsschutz: Patientenzimmer neu geplant

Berlin – Ein infektionspräventives Patientenzimmer soll im Krankenhaus die Ansteckung mit multiresistenten Erregern verhindern.

Infektionsschutz: Patientenzimmer neu geplantJährlich erkranken rund 500.000 Patienten allein in Deutschland an Infektionen mit multiresistenten Erregern, etwa 10.000 bis 15.000 von ihnen sterben. Doch wie können solche Infektionen verhindert werden? Und kann eine neue Raumplanung die Übertragung der Erreger verringern? Dazu forscht ein interdisziplinäres Team im Verbundprojekt KARMIN. Darin haben Architekten der Technischen Universität Braunschweig, Mediziner des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin der Charité Berlin sowie Molekularbiologen des Universitätsklinikums Jena gemeinsam mit Unternehmenspartnern ein infektionspräventives Patientenzimmer entwickelt.
In zwei Studien hat das Team um Prof. Dr. Petra Gastmeier und Dr. Rasmus Leistner von der Charité zunächst untersucht, wie sich das Mikrobiom auf den Oberflächen im Krankenhaus aufbaut und wie verschiedene Reinigungsmaßnahmen Einfluss auf das Mikrobiom im Krankenhaus nehmen können. Das Ergebnis: Eine kluge Raumplanung kann helfen, die Übertragung gefährlicher Keime zu verhindern.
Einer der Hauptübertragungsfaktoren von multiresistenten Erregern ist das Bad. Deshalb sind im KARMIN-Prototypen des Patientenzimmers zwei Nasszellen im Zwei-Bett-Zimmer vorgesehen. Wichtig sind zudem leicht zu reinigende Materialien und Oberflächen und die bessere Verbindung von hohen Hygienestandards und sinnvollen Pflegeabläufen. So verfügt das KARMIN-Patientenzimmer über einen Eingangsbereich mit Bedienpanel zur Raumbeleuchtung und Pflege-Arbeitsbereiche in der Nähe der Patientenbetten. Der Prototyp hat insgesamt vier Desinfektionsmittelspender entlang der Arbeitsrouten und in der Nähe der Patientenbetten, mobile und fugenlos aufgebaute Nachttische. Ein spezielles Lichtsystem führt Patienten auch in der Nacht sicher zu ihrer Nasszelle.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter