16.01.2020

Herzstiftung rät zum ABI ab 65

Berlin – Um eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) frühzeitig zu erkennen, rät die Deutsche Herzstiftung Personen ab 65 Jahren zu einem ABI-Test mittels Blutdruckmanschette und Doppler-Ultraschall.

Herzstiftung rät zum ABI ab 65„Patienten mit pAVK tragen ein hohes Risiko, eine Herzerkrankung wie Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden, weil bei ihnen häufig auch Ablagerungen in den Herzkranz- oder Halsarterien zu finden sind“, warnt Prof. Heribert Schunkert vom Vorstand der Deutschen Herzstiftung in der jüngsten Ausgabe der Herzstiftungs-Zeitschrift „HERZ heute“. In fortgeschrittenen Stadien drohten Geschwüre („offenes Bein“) oder auch Beinamputation. „Umso mehr müssen wir die Personen mit einem erhöhten Risiko frühzeitig entdecken und die diagnostizierte Herz- oder Kreislauferkrankung behandeln“, sagt Schunkert.
Für die ABI (Ankle Brachial Index)-Messung legt der Arzt Blutdruckmanschetten am Oberarm und am Knöchel des Patienten an. Nach einer Ruhephase werden die Manschetten wie bei einer klassischen Blutdruckmessung aufgeblasen. Mit einem Doppler-Ultraschallgerät wird einmal der systolische Blutdruck (oberer Blutdruckwert) am Knöchel, danach am Oberarm gemessen. Beide Messungen werden rechts und links durchgeführt. Der ABI wird ermittelt, indem der am Knöchel bestimmte durch den am Oberarm gemessenen Blutdruck geteilt wird. Dieses Ergebnis ist der ABI. „Den ABI-Test sollte jeder ab 65 Jahren einmal durchführen lassen. Personen mit Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder einer pAVK in der Familie sollten ihn ab 50 Jahren machen“, rät Schunkert.
Eine pAVK liegt vor, wenn die Berechnung einen Wert unter 0,9 ergibt. Normale Werte liegen bei einem ABI-Quotienten zwischen 0,9 und 1,2. Je niedriger der ABI-Wert, desto weiter fortgeschritten ist die Durchblutungsstörung. Allerdings sind auch Werte über 1,3 krankhaft. Sie zeigen eine besondere Art der Gefäßversteifung, die Mediaverkalkung an, die vor allem bei Patienten mit Diabetes und Nierenschwäche auftritt.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter