24.09.2008

Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt Ernährungsforschung

Berlin – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert zehn Projekte mit insgesamt 13 Millionen Euro, die die Wirkung von Nahrungsfaktoren auf den menschlichen Stoffwechsel klären sollen.



Der positive Einfluss von Ernährung auf Krankheitsentstehung und -verlauf ist zwar bekannt, aber noch nicht im Detail erforscht.
Erheblicher Forschungsbedarf besteht auch bei den „großen Volkskrankheiten“ Diabetes, Adipositas (Fettleibigkeit) und Bluthochdruck, bei denen es eine rasant ansteigende Zahl von Erkrankungen gibt. Hier setzt das BMBF mit der Fördermaßnahme „Biomedizinische Ernährungsforschung“ an.
Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter