18.11.2019

Forschung und Wissen


  • 20.5.2008

    DKI-Studie fordert neue Verteilung der ärztlichen Aufgaben

    Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) fordert, ärztliche Tätigkeiten verstärkt anderen medizinischen Berufsgruppen im Krankenhaus zu übertragen. Sie hat deshalb das Deutsche Krankenhausinstitut (DKI) mit einer Studie zur „Neuordnung von Aufgaben des Ärztlichen Dienstes“ beauftragt, an der über 300 Krankenhäuser beteiligt waren. Mehr
  • 24.4.2008

    Telemedizin: Betreuung per Mobilfunk bald auf Rezept?

    Berlin – Welche Vorteile die Telemedizin bei der Betreuung herzkranker Hochrisiko-Patienten bietet, untersucht die Charité in einer wissenschaftlichen Studie. Dahinter steht das Projekt „Partnership for the Heart“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit rund fünf Millionen Euro gefördert wird. Mehr
  • 24.4.2008

    Studie zu Wartezeiten: Großes Echo, wenig Daten

    Köln/Berlin – Die Wartezeiten-Studie des Kölner Instituts für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie sorgt für medialen Wirbel. Dabei ist die Datenbasis der Untersuchung eher dünn. Mehr
  • 19.3.2008

    Gesundheitliche Prävention bei älteren Frauen

    Berlin – Das Bundesgesundheitsministerium hat die Ergebnisse des Forschungsprojektes „Gesundheitliche Prävention bei Frauen in der zweiten Lebenshälfte“ vorgestellt. Die Untersuchung bestätigt geschlechtsspezifische Unterschiede in den körperlichen, psychischen und sozialen Aspekten des Alterns: Frauen haben zum Teil andere Erkrankungen, Symptome und Krankheitsverläufe als Männer. Die Studie zeigt Strategien auf, wie Frauen ab 55 Jahren gezielt bei der Erhaltung ihrer Gesundheit unterstützt werden können. Mehr
  • 21.2.2008

    Der Rücken verursacht die meisten Krankentage

    Berlin – Rückenleiden sind nach Infekten der Atemwege die zweithäufigste Ursache für Krankmeldungen. Mit 24 Prozent entfallen auf sie laut einer Analyse der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) die meisten krankheitsbedingten Fehltage in Deutschland. Mehr
  • 24.1.2008

    Neue Stiftungsprofessur erforscht Mangelernährung bei Senioren

    Berlin – Während viele Jugendliche und Erwachsene mit Übergewicht zu kämpfen haben, ist besonders bei hoch betagten Menschen Mangelernährung ein Problem. Wie man Senioren davor schützen kann, das wollen Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg künftig untersuchen. Mehr
  • 24.1.2008

    Ausgaben für gesundheitliche Prävention gestiegen

    Berlin – Immer mehr Menschen nehmen die Präventionsangebote ihrer Krankenkasse in Anspruch. Im Jahr 2006 waren es rund 5,7 Millionen. Das sind 1,9 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Dementsprechend stiegen die Ausgaben der Kassen für diese Maßnahmen. Sie lagen in 2006 bei rund 3,30 Euro pro Versicherten und überstiegen damit das gesetzlich vorgesehene Ausgabensoll von 2,74 Euro. Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter