18.11.2019

Forschung und Wissen


  • 26.2.2009

    Diät stärkt das Gedächtnis im Alter

    Berlin/Münster – Wissenschaftler des Universitätsklinikums Münster weisen erstmals nach, dass eine kalorienreduzierte Ernährung die Gehirnleistung von älteren Menschen verbessert. Mehr
  • 19.12.2008

    Allergien: Risiko für junge Menschen steigt stark an

    Berlin – Aktuelle Zahlen der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) zeigen, dass Allergien bei jungen Menschen immer häufiger auftreten. Dies belastet das allgemeine Wohlbefinden der Betroffenen, lässt sich aber relativ leicht vermeiden. Mehr
  • 19.12.2008

    Deutsche Chirurgen setzen auf Innovationen

    Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) setzt für die kommende Jahrestagung die Themen Humanität durch Technik und chirurgische Innovationen auf die Agenda. DGCH-Präsident Volker Schumpelick fordert mehr Bastler, Tüftler und Innovatoren. Mehr
  • 19.12.2008

    Prävention wird steuerlich absetzbar

    Berlin – „Aus der Forschung in die Praxis“ lautete das Thema einer Diskussionsrunde der Helmholtz-Gemeinschaft kürzlich in Berlin. Wissenschaftler legten beeindruckend dar, welches Potenzial in der Prävention steckt. Mehr
  • 19.12.2008

    KiGGS-Daten jetzt öffentlich zugänglich

    Berlin – KiGGS , die Studie zur Kinder- und Jugendgesundheit vom Robert Koch-Institut (RKI) vermittelt erstmals ein umfassendes Bild über die Gesundheit von Heranwachsenden. Das RKI stellt jetzt die Originaldaten als so genannte „public use files“ zur Verfügung. Mehr
  • 26.11.2008

    Druckgeschwüre in Pflegeheimen werden seltener

    Berlin – Wissenschaftler der Charité haben festgestellt, dass Dekubitus-Druckgeschwüre in Kliniken und Pflegeheimen heutzutage deutlich seltener auftreten als noch vor acht Jahren. Die Experten sehen darin einen wichtigen Qualitätsfortschritt für die Pflege. Mehr
  • 26.11.2008

    Depressionen häufig unzureichend behandelt

    Berlin – Experten warnen: Nur rund zehn Prozent der von Depressionen Betroffenen werden fachgerecht behandelt, nur in der Hälfte der Fälle die Krankheit überhaupt erkannt. Vertreter der European Depression Association und der Stiftung Deutsche Depressionshilfe schilderten auf einer Pressekonferenz anlässlich des 5. Europäischen Depressionstages gravierende Versorgungsprobleme. Mehr
  • 24.10.2008

    Geringere Belastung für Patienten durch neue Robotertechnik

    Berlin/Frankfurt a. M. – Als eines der ersten Krankenhäuser in Deutschland setzt das Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt auf eine neue Industrierobotertechnik. Diese ermöglicht die millimetergenaue und somit schmerzfreie Bewegung von Interventionsinstrumenten in Blutgefäßen und Gefäßsystemen. Mehr
  • 24.10.2008

    Erste repräsentative Befragung zur Sterbebegleitung

    Berlin/Mainz – Anhand einer neuen Studie will die Universität Mainz den aktuellen Stand der Versorgungs- und Lebensqualität von Sterbenden und deren Angehörigen ermitteln. Dazu wurden die Angehörigen von 5.000 Verstorbenen befragt. Mit ersten Ergebnissen wird im Frühjahr 2009 gerechnet. Mehr
  • 24.10.2008

    Säuglingssterblichkeit: Neue Methoden erhöhen Überlebenschancen

    Berlin – Die Ärztekammer Berlin hat in ihrem jährlichen Bericht zur Versorgungsqualität Neu- und Frühgeborener auf verbesserte Überlebenschancen der Kinder hingewiesen. Dank neuer Erkenntnisse konnte die Säuglingssterblichkeit in Berlin in den letzten zehn Jahren um über 20 Prozent gesenkt werden. Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter