16.09.2020

Forschung und Wissen


  • 18.8.2016

    Herzinsuffizienz: Koordinierte Versorgung ist gefragt

    Herzinsuffizienz: Koordinierte Versorgung ist gefragt Berlin – Eine sektorenübergreifende, eng verzahnte Kooperation zwischen klinischer und ambulanter Betreuung der Herzschwächepatienten fordern mehrere Fachgesellschaften. Herzinsuffizienzpatienten hätten nach einem Krankenhausaufenthalt häufig Probleme, eine angemessene Nachsorge zu... Mehr
  • 18.8.2016

    Vermeidbare Notfälle kosten knapp 5 Milliarden Euro

    Vermeidbare Notfälle kosten knapp 5 Milliarden Euro Berlin – Vermeidbare stationäre Notaufnahmen in Krankenhäusern kosten das Gesundheitssystem jährlich 4,8 Milliarden Euro. Patienten suchen auf Eigeninitiative und ohne ärztliche Einweisung die Krankenhäuser auch während der regulären Praxisöffnungszeiten häufig auf. Das sind Ergebnisse... Mehr
  • 18.8.2016

    GKV prognostiziert steigende Zusatzbeiträge

    Groß Behnitz – Der Spitzenverband der Krankenkassen (GKV-SV) prognostiziert steigende Kassenbeiträge für die kommenden Jahre. Der Zusatzbeitrag werde bis zum Jahr 2019 voraussichtlich auf rund 1,8 Prozent steigen, teilt Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-SV, auf einem... Mehr
  • 18.8.2016

    Nanomedizin gegen Krebs

    Jena – Gemeinsam mit Wissenschaftlern von zehn Partnerinstitutionen aus fünf europäischen Ländern setzen Radiologen des Universitätsklinikums Jena ihre Forschungsarbeit an multifunktionellen magnetischen Nanopartikeln fort, die zur Detektion und Bekämpfung von Krebs eingesetzt werden sollen.... Mehr
  • 25.7.2016

    Urologen definieren Standards im Umgang mit Patientendaten

    Düsseldorf – Die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) hat als nach eigenen Angaben erste Fachgesellschaft in Deutschland einen Leitfaden für den Umgang mit Patientendaten erarbeitet. Bei dem sogenannten Uro-Kodex handelt es sich um einen Katalog von standardisierten Regeln, mit denen... Mehr
  • 25.7.2016

    Krebshilfe fördert Exzellenz-Zentren

    Berlin – Die Deutsche Krebshilfe fördert für vier Jahre die universitären Standorte in Berlin, Essen, Frankfurt/Main, Freiburg, Hamburg, Mainz sowie das Zentrum Tübingen-Stuttgart. Mit sechs weiteren Exzellenz-Krebszentren, deren erneute Begutachtung in eineinhalb Jahren ansteht, unterstützt... Mehr
  • 25.7.2016

    Mit medizinischen Produkten Unternehmen gründen

    Heidelberg – Junge Wissenschaftler an der Universität Heidelberg und am Universitätsklinikum Heidelberg haben sich erfolgreich um eine Förderung im Rahmen des Programms EXIST-Forschungstransfer beworben. Ziel ist die Gründung von Unternehmen, die auf der Basis von Forschungsergebnissen neue... Mehr
  • 25.7.2016

    Adipositas-Studie: Zugang und Finanzierung der Therapie verbessern

    Adipositas-Studie: Zugang und Finanzierung der Therapie verbessern Berlin – „Eine Therapie von Adipositas-Betroffenen, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) finanziert wird, kann nicht funktionieren“, sagt Hans-Holger Bleß, Leiter des Bereichs Versorgungsforschung beim IGES Institut (Institut für Gesundheits- und Sozialforschung). Anlass... Mehr
  • 25.7.2016

    Forscher produzieren Organe mit 3D-Drucker

    Berlin – Anthony Atala, Direktor des Instituts für Regenerative Medizin an der Wake-Forest-Universität in North Carolina, und seinem Team gelang es jetzt, eine funktionsfähige Niere mit einem 3D-Drucker herzustellen. Das berichtet er auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit in... Mehr
  • 25.7.2016

    Krankenhauskeime: Patient spielt Schlüsselrolle beim Infektionsschutz

    Krankenhauskeime: Patient spielt Schlüsselrolle beim Infektionsschutz Greifswald – Bei der Bekämpfung von Krankenhauskeimen sei bislang die Rolle des Patienten oft vernachlässigt worden. Das kritisiert Prof. Axel Kramer, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin der Universitätsmedizin Greifswald. Die Klinik untersucht in einem... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter