16.09.2020

Forschung und Wissen


  • 16.7.2020

    Forscher wollen schnellere Bilder von der Leber

    Würzburg – Die Diagnostik der Leber mit Methoden der Künstlichen Intelligenz verbessern: Auf dieses Ziel arbeitet ein neuer Projektverbund hin. Das Bundesforschungsministerium fördert ihn mit 900.000 Euro.
    Die Röntgentomographie liefere Bilder, deren Kontrast nicht immer optimal sei, sagt... Mehr
  • 16.7.2020

    Nanomechanik für die Brustkrebs-Diagnose

    Nanomechanik für die Brustkrebs-Diagnose Basel – Mithilfe eines nanomechanischen Biomarkers könnte die Diagnostik bei Brustkrebs-Patientinnen bald deutlich schneller gehen. Das ist das Ergebnis einer Studie am Brustzentrum des Universitätsspitals Basel und am Biozentrum der Universität Basel.
    Untersucht wurde, inwiefern ein von der... Mehr
  • 16.7.2020

    Schnelle Klassifizierung von Darmkrebs-Gewebe

    Bochum – Mit Infrarot-Mikroskopen und Künstlicher Intelligenz ist es Forschern der Ruhr-Universität Bochum gelungen, verschiedene Tumortypen von Dickdarmkrebs innerhalb von nur 30 Minuten zu unterscheiden. Eine aufwändige Genanalyse wäre damit nicht mehr unbedingt nötig.
    Ein Forschungsteam... Mehr
  • 16.7.2020

    Neue Erkenntnisse über Pumpfunktion der Plazenta

    Neue Erkenntnisse über Pumpfunktion der Plazenta Nottingham – Forscher aus Großbritannien haben im Rahmen einer Studie die Plazenta näher unter die Lupe genommen. Medienberichten zufolge haben sie dabei mithilfe einer Variante der Magnetresonanztomografie neue Erkenntnisse über den Blutfluss gewinnen können.
    Demnach zieht sich die Plazenta... Mehr
  • 16.7.2020

    Diagnostik: Radarfalle für Brustkrebs

    Jena – Ein neues Verfahren zur Diagnose von Brustkrebs testen das Universitätsklinikum Jena und die TU Ilmenau. Für die ersten Messungen an Probandinnen werden Freiwillige gesucht.
    Das neue Verfahren basiert laut einer Mitteilung auf einem Multikanal-Radarsystem für extrem breitbandige... Mehr
  • 16.7.2020

    Universitäten entwickeln Notaufnahmeregister

    Magdeburg/Aachen – Mithilfe eines neu geschaffenen Registers werden die Daten aus Notaufnahmen nutzbar gemacht. Davon profitieren sollen vor allem das Robert Koch-Institut (RKI) und der Öffentliche Gesundheitsdienst (ÖGD).
    Das AKTIN-Notaufnahmeregister, ein Gemeinschaftsprojekt von... Mehr
  • 17.6.2020

    Direkte Verbindung zwischen Mikroimplantaten

    Sulzbach/Saar – Mikroelektronik wird in der Medizin eine immer größere Rolle spielen. Das Verbundprojekt „I-call“ entwickelt deshalb ein System, das eine störresistente und (abhör-)sichere Datenübertragung zwischen winzigen Implantaten im menschlichen Körper ermöglicht.
    Wenn... Mehr
  • 17.6.2020

    Neue Drucktechnik für besseren Gewebeersatz

    Würzburg – Eine neue Technik zur Herstellung künstlicher Trägergerüste haben Wissenschaftler der Universität Würzburg entwickelt. Damit ließen sich Sehnen oder Bänder für die Patienten maßschneidern.
    Künstlich gesponnene Netze als Träger von körpereigenen Zellen sind ein zentraler... Mehr
  • 17.6.2020

    Diamanttechnik im Herzkatheterlabor

    Bochum/Bad Oeynhausen – Spezielle Eigenschaften von Industriediamanten nutzt die innovative Kathetertechnik, mit der Kardiologen am Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen Patienten mit Herzrhythmusstörungen behandeln. Das soll eine höhere Präzision und geringere Eingriffszeiten... Mehr
  • 17.6.2020

    ERIC: Bessere Intensivbehandlung dank Telemedizin

    ERIC: Bessere Intensivbehandlung dank Telemedizin Berlin – Eine intensivmedizinische Behandlung rettet Leben, doch sie kann auch schwerwiegende Folgeschäden für Überlebende mit sich bringen. Ein vom Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) gefördertes Projekt könnte die Behandlung von Intensivpatienten in Zukunft verbessern... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter