17.06.2020

Forschung und Wissen


  • 20.2.2017

    BMC-Kongress: Digitale Innovationen sollen schneller in die GKV

    Berlin – Für einen „Fast-Track-Zugang“ zur Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für digitale Innovationen macht sich der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Managed Care (BMC), Prof. Volker Amelung, stark. Bei der Eröffnung des BMC-Kongresses räumt er allerdings ein, dass die große... Mehr
  • 20.2.2017

    Gesundheitsberufe: Niedriger Beschäftigungszuwachs

    Gesundheitsberufe: Niedriger Beschäftigungszuwachs Wiesbaden – 2,8 Millionen Beschäftigte in „medizinischen Gesundheitsberufen“ zählt das Statistische Bundesamt (Destatis) Ende 2015 in Deutschland – 47.000 mehr als Ende 2014. Dieser Anstieg um 1,7 Prozent sei aber insgesamt schwächer als in den beiden Vorjahren: 2014 gab es einen Anstieg... Mehr
  • 20.2.2017

    Das Ende des Einzelkämpfertums

    Berlin – Wie vielfältig ist die Landschaft an gesundheitlichen Netzwerken und Kooperationen? Welche Perspektiven bietet die digitale Veränderung? Diesen Fragen stellt sich der BKK Dachverband auf seiner Veranstaltung BKK innovativ. Neue Technologien ersparen Zeit und erleichtern die Arbeit,... Mehr
  • 20.2.2017

    Bertelsmann-Stiftung: Beamte in die Gesetzliche Krankenversicherung?

    Gütersloh – Der Staat könnte bis zum Jahr 2030 rund 60 Milliarden Euro einsparen, wenn die Beamten-Beihilfe zur Krankenversicherung abgeschafft werden würde. Grund: Bund und Länder müssten dafür in den kommenden Jahren immer tiefer in die Tasche greifen. Das ist das Ergebnis einer Studie der... Mehr
  • 17.1.2017

    Fernüberwachung kann Klinikaufenthalt ersparen

    Freiburg – Als erstes Klinikum Baden-Württembergs setzt das Universitäts-Herzzentrum Freiburg, Bad Krozingen (UHZ) einen miniaturisierten Sensor ein, mit dem sich der Blutdruck bei Herzschwäche-Patienten aus der Ferne kontrollieren lässt. Laut einer internationalen Studie könnte dadurch bis... Mehr
  • 17.1.2017

    Big Data in der Krebsforschung

    Ulm – Europäische Wissenschaftler arbeiten an einer Datenbank, die eine zuverlässigere Prognose bei hämatologischen Erkrankungen ermöglicht und Rückschlüsse auf die bestmögliche Therapie für den einzelnen Patienten zulässt. Dafür tragen die Experten anonymisierte Patientendaten zu... Mehr
  • 17.1.2017

    Erektile Dysfunktion: Vakuumerektionshilfen und Penisimplantate

    Erektile Dysfunktion: Vakuumerektionshilfen und Penisimplantate Freiburg - Etwa 4 Millionen Männer (19,2 Prozent) leiden in Deutschland unter Erektionsstörungen. Besonders betroffen sind Diabetiker. Die erektile Dysfunktion ist jedoch häufig ein Tabuthema und wird beim Arztbesuch nicht erörtert. Abhilfe könnten Vakuumerektionshilfen und Penisimplantate... Mehr
  • 17.1.2017

    Gesundheitsdaten: datenschutzrechtliche Hürden

    Berlin – Vor allem sozial- und datenschutzrechtliche Hürden stehen bislang einer Aus- und Verwertung von Gesundheitsdaten aus dem Versorgungsalltag im Weg. Damit wird das hohe Potenzial dieser Daten zur Verbesserung der medizinischen Versorgung nicht optimal genutzt. Zu diesem Fazit gelangen die... Mehr
  • 17.1.2017

    Experten fordern Hygienemaßnahmen umzusetzen

    Experten fordern Hygienemaßnahmen umzusetzen Berlin – Gefährliche Erreger in medizinischen Einrichtungen sind für die betroffenen Patienten dramatisch und könnten zudem für die Klinik einen großen Imageschaden darstellen. Darauf weisen die Experten des 5. Hygieneforums „Gefährliche Erreger in medizinischen Einrichtungen“ hin, das... Mehr
  • 17.1.2017

    Endoprothetik: Mediziner kritisieren Fallpauschalen-Kürzungen

    Berlin – Zwar hat die Hüftendoprothetik nach den Worten von Prof. Carsten Perka, Charité, eine „extrem gute Entwicklung“ zu verzeichnen, auf einer Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Endoprothetik (AE) weist deren Präsident allerdings auch auf problematische finanzielle... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter