18.11.2019

Forschung und Wissen


  • 20.9.2016

    TraumaRegister DGU erfasst 2015 über 30.000 Schwerverletzte

    Berlin – 30.557 Schwerverletzte verzeichnet das TraumaRegister DGU (TR-DGU) der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie im Jahr 2015. Diese Zahlen gehen aus dem aktuellen TraumaRegister-Jahresbericht hervor.
    „Die Bilanz zeigt, dass der Anteil schwerverletzter Senioren kontinuierlich... Mehr
  • 20.9.2016

    Mit Twitter-Daten Grippewelle vorhersagen

    Osnabrück – Eine Kooperation mit IBM macht es für die Universität Osnabrück möglich, mit großen Datenmengen zu arbeiten. Das Institut für Kognitionswissenschaft forscht zu computergestützter Intelligenz und hat dabei Zugriff auf das IBM Computersystem Watson.
    Das Team von Prof. Gordon Pipa... Mehr
  • 20.9.2016

    Empfängnisverhütung: Zyklus-Apps eignen sich nur bedingt

    Mainz – Für die Schwangerschaftsplanung können Zyklus-Apps laut Deutscher Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) ebenso wie Zyklus-Computer durchaus hilfreich sein. Frauen, die eine Schwangerschaft verhindern wollen, sollten aber besser auf bewährte Verhütungsmittel zurückgreifen, rät die... Mehr
  • 18.8.2016

    Sepsis schneller erkennen und behandeln

    Sepsis schneller erkennen und behandeln Darmstadt – Das Bundesministerium für Bildung und Forschung startet das Projekt „InterSept“. Im Rahmen dessen soll ein Konzept erforscht und in klinische Studien überführt werden, das eine Diagnose der Sepsis und die Entscheidung über den individuellen Behandlungsverlauf innerhalb weniger... Mehr
  • 18.8.2016

    Technische Hilfe für Demenzkranke

    Technische Hilfe für Demenzkranke Chemnitz – Elektrotechniker der Technischen Universität Chemnitz wollen ein im Labor entwickeltes Smart-Sensor-Netzwerk, das die Pflege von Menschen mit Demenz unterstützen soll, in Kürze in praxistaugliche Assistenzsysteme überführen.
    Ziel des Forschungsprojekts „AUXILIA –... Mehr
  • 18.8.2016

    Ärzte hören bei Mittelohr-OPs mit

    Dresden – Die Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO) am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat eine Methode entwickelt, mit der ein Operateur noch während des Eingriffs prüfen kann, ob er künstliche Gehörknöchelchen erfolgreich eingesetzt hat. Die neue Methode ist Resultat... Mehr
  • 18.8.2016

    Ärzteatlas 2016: Viele Ärzte, aber schlecht verteilt

    Berlin – Im internationalen Vergleich steht Deutschland bei der Arztdichte mit 4,1 praktizierenden Ärzten je 1.000 Einwohner auf einem der Spitzenplätze. Die Zahl liegt um knapp ein Viertel über dem internationalen Durchschnitt. Das zeigt der Ärzteatlas 2016 des Wissenschaftlichen Instituts... Mehr
  • 18.8.2016

    Herzinsuffizienz: Koordinierte Versorgung ist gefragt

    Herzinsuffizienz: Koordinierte Versorgung ist gefragt Berlin – Eine sektorenübergreifende, eng verzahnte Kooperation zwischen klinischer und ambulanter Betreuung der Herzschwächepatienten fordern mehrere Fachgesellschaften. Herzinsuffizienzpatienten hätten nach einem Krankenhausaufenthalt häufig Probleme, eine angemessene Nachsorge zu... Mehr
  • 18.8.2016

    Vermeidbare Notfälle kosten knapp 5 Milliarden Euro

    Vermeidbare Notfälle kosten knapp 5 Milliarden Euro Berlin – Vermeidbare stationäre Notaufnahmen in Krankenhäusern kosten das Gesundheitssystem jährlich 4,8 Milliarden Euro. Patienten suchen auf Eigeninitiative und ohne ärztliche Einweisung die Krankenhäuser auch während der regulären Praxisöffnungszeiten häufig auf. Das sind Ergebnisse... Mehr
  • 18.8.2016

    GKV prognostiziert steigende Zusatzbeiträge

    Groß Behnitz – Der Spitzenverband der Krankenkassen (GKV-SV) prognostiziert steigende Kassenbeiträge für die kommenden Jahre. Der Zusatzbeitrag werde bis zum Jahr 2019 voraussichtlich auf rund 1,8 Prozent steigen, teilt Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-SV, auf einem... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter