16.01.2020

Forschung und Wissen


  • 23.11.2017

    Metabolisches Syndrom: Neues Online-Tool für Ärzte

    Metabolisches Syndrom: Neues Online-Tool für Ärzte Bremen – Bremer Wissenschaftler haben ein Online-Tool entwickelt, das Kinder- und Jugendärzte bei der Diagnose des metabolischen Syndroms unterstützt.
    Um das Online-Tool für die Diagnose nutzen zu können, erhebt der behandelnde Arzt Parameter wie Hüftumfang, Triglyzerid- bzw.... Mehr
  • 23.11.2017

    Forscher untersuchen chronische Krankheiten

    Regensburg – Können Menschen mit einer chronischen Krankheit in Zukunft besser versorgt oder sogar geheilt werden? Dieser Frage gehen Wissenschaftler in einem aktuellen europaweiten Forschungsprojekt in verschiedenen Studien nach. Beteiligt sind unter anderem die Universitäten in Regensburg,... Mehr
  • 23.11.2017

    Tumorpatienten sind unterversorgt

    Tumorpatienten sind unterversorgt Berlin – Die Ergebnisse einer Online-Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) und der Deutschen Schmerzliga (DSL) offenbaren, dass Menschen mit Tumor-bedingten Schmerzen hierzulande häufig nur unzureichend versorgt sind.
    Um Informationen über die schmerzmedizinische... Mehr
  • 24.10.2017

    WHO-Studie: Adipositas bei Kindern und Jugendlichen verzehnfacht

    WHO-Studie: Adipositas bei Kindern und Jugendlichen verzehnfacht Heidelberg – Bleibt eine Trendwende aus, wird es weltweit ab dem Jahr 2022 mehr fettleibige Kinder und Jugendliche geben als untergewichtige. Dies geht aus einer aktuellen Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor, an der auch das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) beteiligt ist.
    Die... Mehr
  • 24.10.2017

    AOK testet Gesundheitsnetzwerk mit digitaler Akte

    AOK testet Gesundheitsnetzwerk mit digitaler Akte Berlin – Die AOK startet ein digitales Gesundheitsnetzwerk zum Datenaustausch zwischen niedergelassenen Ärzten und Kliniken. Testregionen werden Mecklenburg-Vorpommern und Berlin. Das Netzwerk bietet eine digitale Akte, mit der sich medizinische Informationen bereitstellen und abrufen lassen. Der... Mehr
  • 24.10.2017

    neues-computerspiel-fuer-die-thrombose-vorsorge

    Kaiserslautern – Es gibt viele Maßnahmen Thrombose vorzubeugen, etwa durch gezielte Übungen für Beine und Füße. Wie man hierbei die Motivation erhöhen kann, hat die Arbeitsgruppe wearHEALTH an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) untersucht.
    Abhilfe soll die App jumpBALL... Mehr
  • 24.10.2017

    Krankheiten kosten Deutschland 2015 knapp 340 Milliarden Euro

    Krankheiten kosten Deutschland 2015 knapp 340 Milliarden Euro Wiesbaden – Die Krankheitskosten in Deutschland lagen im Jahr 2015 bei insgesamt 338,2 Milliarden Euro, berechnet das Statistische Bundesamt (Destatis). Die Hälfte der Kosten entstand hauptsächlich durch vier Krankheitsgruppen. Eine davon sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die mit 46,4 Milliarden... Mehr
  • 24.10.2017

    Rechner ermittelt individuelles Risiko bei Darmkrebs-OP

    Dresden/Berlin – Das individuelle Risiko eines Patienten, bei einer Darmkrebsoperation Komplikationen zu erleiden, kalkuliert ein neuer Rechner mit einer statistischen Wahrscheinlichkeit. Entwickelt hat ihn die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) gemeinsam mit dem... Mehr
  • 24.10.2017

    Computerspiele sollen die Amblyopie-Therapie verbessern

    Frankfurt a. M. – Wird eine Amblyopie, eine Form der Schwachsichtigkeit, zu spät erkannt, droht Betroffenen später eine schwere Sehbehinderung. Im Rahmen eines EU-Projekts, an dem Forscher der Frankfurter Universitätsaugenklinik teilnehmen, sollen neue Test- und Therapieansätze entwickelt und... Mehr
  • 24.10.2017

    Leistungskatalog der Kassen ist undurchsichtig

    Leistungskatalog der Kassen ist undurchsichtig Hamburg – Chronisch Kranke benötigen oft eine dauerhafte Versorgung mit Medizinprodukten, Arzneimitteln und Therapien. Welche Leistungen die Kassen dabei übernehmen, wissen drei Viertel der Versicherten nicht. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des IMWF Instituts für Management- und... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter