18.11.2020

Forschung und Wissen


  • 16.12.2019

    Forschungsgelder für Knochen aus dem 3D-Drucker

    Freiburg – Menschliches Knochengewebe mittels 3D-Drucker herzustellen, daran arbeiten Forscher des Universitätsklinikums Freiburg. Von der Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten sie dafür 430.000 Euro.
    Für komplexe Operationen sollen die Knochen aus dem Drucker taugen. Das Ersatzgewebe... Mehr
  • 16.12.2019

    Hightech-Maschine verbessert Chancen für Transplantation

    Münster – Mit einer Perfusionsmaschine kann die Zahl der Leber-Spenderorgane erhöht werden. Auf einen erfolgreichen Einsatz weist das Universitätsklinikum Münster (UKM) hin.
    Ein normothermes Leberperfusionsgerät soll in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am... Mehr
  • 16.12.2019

    Heilung für beschädigte Knochen aus dem Labor

    Kleve/Kamp-Lintfort – Immer mehr und vor allem ältere Menschen leiden an Osteoporose. Der Abbau der Knochendichte führt zu einer erhöhten Anfälligkeit für Knochenbrüche. Die Hochschule Rhein-Waal forscht zu Materialien, welche die Knochensubstanz schneller heilen lassen.
    An neuen... Mehr
  • 16.12.2019

    Digitalisierungsthesen: Chirurgen werben für Datenspende

    Berlin – 25 Thesen zur Digitalisierung aus Sicht der Operateure stellt die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) vor Journalisten vor. Der Vorstand begrüßt die neuen technischen Möglichkeiten – als sinnvolle Ergänzung zur Arbeit der Chirurgen. „Unsere Profession wird auf absehbare... Mehr
  • 16.12.2019

    OECD-Analyse zu Digitalisierung: „datenreich aber informationsarm“

    OECD-Analyse zu Digitalisierung: „datenreich aber informationsarm“ Berlin/Paris – Bittere Erkenntnis: Die Gesundheitssysteme der OECD-Länder fallen beim Einsatz digitaler Technologien um mindestens zehn Jahre hinter anderen Branchen zurück. Das offenbart die OECD-Studie „Health in the 21st century: Putting Data to Work for Better Health and Stronger Health... Mehr
  • 16.12.2019

    Tattooentfernung: Neues Verfahren in der Entwicklung

    Köln – Laser plus Ultraschall: Das ist nach Ansicht von Wissenschaftlern und Medizinern aus Köln und Essen das richtige Rezept für eine schonende Entfernung einer Tätowierung.
    Üblich ist es, ein Tattoo mittels Laser zu entfernen. Dafür sind bis zu 15 Sitzungen nötig, am Ende gelingt nur bei... Mehr
  • 16.12.2019

    Orientierung im Dschungel der Online-Gesundheitsinformationen

    Berlin – Das Projekt „OriGes“ des Cologne Center for Ethics, Rights, Economics, and Social Sciences of Health (ceres) unter Leitung der Medizinethikerin Prof. Christiane Woopen hat untersucht, wie sich Nutzer im Internet über Gesundheitsthemen informieren. Mit einer entwickelten... Mehr
  • 16.12.2019

    DeGAM: Patienten vor Überversorgung schützen

    Berlin – Eine Leitlinie zum „Schutz vor Über- und Unterversorgung“ hat die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DeGAM) vorgestellt. 21 Empfehlungen sollen gegen Überversorgung helfen, fünf widmen sich der Unterversorgung.
    Ein Zuviel an Medizin gibt es laut DeGAM unter anderem bei... Mehr
  • 16.12.2019

    Wie Wissenschaftler Adipositas eindämmen wollen

    Wie Wissenschaftler Adipositas eindämmen wollen Berlin – Kampf gegen Adipositas: Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat Thesen zur „Eindämmung der Epidemie“ veröffentlicht. Die Autorinnen und Autoren plädieren für einen ganzheitlichen Ansatz: Es sollten individuelle Verhaltensweisen, soziale Normen sowie kulturelle und... Mehr
  • 18.11.2019

    Mehr Digitalisierung in Praxen – aber Bedenken bleiben

    Mehr Digitalisierung in Praxen – aber Bedenken bleiben Berlin – Die Digitalisierung in den Praxen schreitet voran, verkündet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). Einer repräsentativen Studie zufolge haben 91 Prozent der Vertragsarztpraxen mit digitalen medizinischen Geräten diese zumindest teilweise an das Praxisverwaltungssystem... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter