17.06.2020

Forschung und Wissen


  • 21.8.2019

    Berliner Forscher lassen Zähne nachwachsen

    Berlin – Wissenschaftler der TU Berlin lassen aus Zellen extrahierter Zähne neue wachsen. Mit einer besonderen Methode entwickeln sie die Zellen in den Embryonalzustand zurück und regen sie zur Zahnbildung an. Präklinische Test sind der nächste Schritt.
    Die Forscher um Dr. Roland Lauster,... Mehr
  • 12.7.2019

    Ein Roboter macht Skoliosebehandlung zum Spiel

    Dresden – Forscher an der Technischen Universität (TU) Dresden wollen die anstrengende Skoliosebehandlung für junge Patienten auflockern. Sie entwickeln einen einfühlsamen Therapieroboter, der dank Künstlicher Intelligenz (KI) auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen eingehen... Mehr
  • 12.7.2019

    Biokunststoff macht Schienen bequemer

    Biokunststoff macht Schienen bequemer Meschede/Potsdam – Schienen zur Fixierung von Knochenbrüchen könnten bald bequemer sein. Die Firma Kölle Kunststofftechnik aus Meschede hat eine Schiene aus formbarem Kunststoff entwickelt, der nachträglich Korrekturen ermöglicht und biologisch abbaubar ist. Das Material hat das Fraunhofer... Mehr
  • 12.7.2019

    Stammzelltransplantation: Routine steigert Überlebenschance

    Berlin – Je häufiger medizinische Teams Stammzelltransplantationen vornehmen, desto höher sind die Überlebenschancen für Patienten. Das teilt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) nach der Prüfung der Evidenz für Mindestmengen dieser Indikation... Mehr
  • 12.7.2019

    Medizinische Fortbildung per VR und AR

    Wiesbaden – Wie können Virtuelle (VR) und Augmentierte Realität (AR) in der medizinischen Fortbildung eingesetzt werden? Welche Anforderungen müssen die Anwendungen erfüllen? Ein Forscherteam der Firma health&media aus Darmstadt und der Hochschule RheinMain Wiesbaden entwickelt mit Hilfe... Mehr
  • 12.7.2019

    Ethikrat diskutiert über Robotik in der Pflege

    Ethikrat diskutiert über Robotik in der Pflege Berlin – Auf Künstliche Intelligenz gestützte Robotik soll in der Pflege verstärkt zum Einsatz kommen. Wie wirkt sich das auf die Bedürfnisse der Betroffenen aus? Darüber diskutieren Wissenschaftler und Angehörige von Senioren-Organisationen kürzlich bei der Jahrestagung des Deutschen... Mehr
  • 12.7.2019

    Gerinnungshemmer bei OPs: App hilft Ärzten

    Freiburg – Die App CHASER erleichtert Ärzten die Vorbereitung von Operationen. Sie gibt Informationen, wie sie Patienten behandeln können, die Gerinnungshemmer nehmen. Deutsche und polnische Ärzte, Forscher und Informatiker haben die Anwendung entwickelt. Bei einem ersten Test ist sie positiv... Mehr
  • 12.7.2019

    Computernetzwerke erkennen krankhafte Bewegungsabläufe

    Computernetzwerke erkennen krankhafte Bewegungsabläufe Göttingen – Wie lassen sich Bewegungsstörungen bei Patienten nach einem Schlaganfall oder mit Parkinson-Syndromen zuverlässig erkennen? Göttinger Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Primatenforschung setzen auf Künstliche Intelligenz, um die Diagnose zu verbessern.
    Bei der Diagnose und... Mehr
  • 18.6.2019

    Uni Bielefeld untersucht ePublic Health

    Bielefeld – An der Universität Bielefeld hat sich das „Centre for ePublic Health Research“ (CePHR) gegründet. Dort wollen Wissenschaftler erforschen, wie digitale Technologie in der Gesundheitsförderung, Prävention und medizinischen Versorgung entwickelt, erprobt und angewendet werden... Mehr
  • 18.6.2019

    Neues Messgerät für Gerinnungsstörungen

    Neues Messgerät für Gerinnungsstörungen Hamburg – Die Asklepios Klinik Wandsbek nimmt ein neues Messgerät zur Analyse von Gerinnungsstörungen in Betrieb. Diese sollen dadurch frühzeitig und umfassend diagnostiziert werden.
    Das sogenannte ClotPro-System kommt in der Abteilung für Anästhesiologie, Intensiv- und Notfallmedizin zum... Mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter