19.05.2011

Innovative Medizintechnologie für die Nieren




Die Funktion der Nieren
Ob wir uns bewegen oder ausruhen, ob wir essen oder trinken - unser Stoffwechsel ist immer aktiv. Dabei entstehen Abfallstoffe. Die Aufgabe der Nieren ist es, diese "Giftstoffe" aber auch Fremdstoffe wie Medikamente aus dem Blut herauszufiltern und in den Urin auszuscheiden. Gleichzeitig halten die Nieren den Wasser- und Mineralhaushalt im Gleichgewicht und regulieren die Blutbildung, den Blutdruck und den Knochenstoffwechsel, teilweise auch den Eiweiß- und Zuckerhaushalt.

Gesunde Menschen haben zwei Nieren, jede etwa von der Größe einer Faust. Sie befinden sich auf beiden Seiten der Wirbelsäule, auf der Höhe der untersten Rippe. Etwa 1 bis 2 Millionen Nephrone (Nierenkörperchen) - so nennt man die Funktionseinheiten der Nieren - filtern das Blut. Beeindruckende Bilanz: Pro Minute durchströmen 1,2 Liter Blut das Organ - ein Fünftel des gesamten Blutvolumens, täglich insgesamt 1.700 Liter. Etwa 1,5 Liter Urin werden so am Tag produziert und ausgeschieden.

Wir können normal leben, auch wenn wir nur eine Niere haben - oder wenn nur eine der beiden Nieren 20 Prozent ihrer normalen Kapazität leistet. Doch wenn beide Nieren ihren Dienst vollständig versagen, kann das lebensbedrohlich sein.

Aktion Meditech informiert Sie über chronisches Nierenversagen und über die Ersatztherapien, vor allem über die Peritonealdialyse - eine Therapieform, die in Deutschland noch sehr wenig genutzt wird, obwohl sie den Betroffenen ein weitgehend unabhängiges Leben ermöglicht:

Besuchen Sie uns auf Facebook Besuchen Sie uns auf Twitter