Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation

Minimalinvasive OP-Verfahren erhöhen Überlebensrate 20.02.2017    

Berlin – Der in Berlin vorgestellte Herzbericht 2016 bestätigt, dass die herzchirurgische Versorgung bundesweit auf hohem Qualitätsniveau etabliert ist, berichtet die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG).

Minimalinvasive OP-Verfahren erhöhen Überlebensrate„Insgesamt wurden im Jahr 2015 in Deutschland 128.175 Herzoperationen durchgeführt“, erläutert Dr. Wolfgang Harringer, erster DGTHG-Vizepräsident. Trotz des kontinuierlichen Anstiegs des Lebensalters, und den damit einhergehenden Begleiterkrankungen, würden die Überlebensraten der Patienten dank der kontinuierlichen Weiterentwicklungen bestehender minimalinvasiver, schonenderer Operationsverfahren weiterhin bei rund 97 Prozent liegen.
Europaweit gehört die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) zu den häufigsten Herzklappenerkrankungen, die verschleißbedingt insbesondere im hohen Lebensalter, auftritt. Neben den konventionellen Operationsverfahren bieten minimalinvasive kathetergestützte Techniken (TAVI) eine schonende Alternative für ausgewählte Patienten höheren Lebensalters in Kombination mit erheblichen Begleiterkrankungen. Die Zahl kathetergestützter Aortenklappenimplantationen im Jahr 2015 beträgt laut Herzbericht 15.573.

Nachrichten

22.05.2018

Molekulare Bildgebung für bestmögliche Demenz-Abklärung

Berlin – Bei Patienten mit Gedächtnisstörungen sollte die nuklearmedizinische Bildgebung mittels Positronenemissionstomographie (PET) beziehungsweise die kombinierte Bildgebung aus PET und Magnetresonanztomographie (MRT) Eingang in die Regelversorgung finden. Das fordern Experten der Deutschen... Details
22.05.2018

Bevölkerung mehrheitlich für Assistenzsysteme in der Pflege

Berlin – Laut einer repräsentativen Umfrage des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZGP) begrüßen zwei Drittel der Befragten einen Einsatz moderner Assistenztechnik zur Unterstützung von Pflegebedürftigen, um länger ein selbstbestimmtes Leben bis ins hohe Alter führen zu können. Aktuell... Details
22.05.2018

Bundesrat: Kritik an den europäischen HTA-Plänen

Berlin – Der Vorschlag der europäischen Kommission, das Health Technology Assessment (HTA) für neue Arzneimittel und bestimmte Medizinprodukte zu harmonisieren, stößt beim Bundesrat auf Kritik. Die Länderkammer sieht darin einen „Eingriff in die Zuständigkeit der Mitgliedstaaten für die... Details
22.05.2018

Notfallversorgung: G-BA legt Stufenkonzept vor

Berlin – Neues zur Notfallversorgung: Die Kassenärztliche Vereinigung (KBV) präsentiert ein Gutachten und der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschließt ein dreistufiges Konzept mit Anforderungen für die stationäre Notfallversorgung. Eine Folge des Beschlusses: Von den jetzigen 1.748... Details
22.05.2018

Westerfellhaus will mehr Geld für die Pflege

Berlin – Der neue Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Andreas Westerfellhaus, fordert mehr Geld für die Pflege. Statt die Beiträge zur Gesetzlichen Krankenversicherung zu senken oder zurückzuerstatten, sollten die Mittel eingesetzt werden, um die Arbeitssituation der... Details

Verwandte Inhalte

22.05.2018

Schlaganfall und medizintechnischer Fortschritt

Berlin – Anlässlich des „Tag gegen den Schlaganfall“ am 10. Mai weist der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) auf den rasanten medizintechnischen Fortschritt bei Vorsorge und Behandlung von Schlaganfällen hin. Die mechanische Thrombektomie habe sich mittlerweile als Standard... Details
15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
18.08.2016

„Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
Wie wichtig sind medizintechnische... Details
08.06.2016

Flüssigkeitstherapie auf dem OP-Tisch

Während einer Operation und auf der Intensivstation ist die lückenlose Überwachung der Herz- und Kreislauffunktion eines Patienten wesentlich. Um darüber hinaus möglichen Komplikationen vorzubeugen, wird auch empfohlen, das Flüssigkeitsvolumen des Patienten rund um die Operation in einem... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.