Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation

Pressemeldungen 20.03.2017    


  • Hightech für den Rücken | 06.11.2007

    Hightech für den Rücken Eltville, 06.11.2007 (Aktion Meditech)
    Immer mehr und immer jüngere Menschen leiden unter Schmerzen aufgrund von Verschleißerscheinungen der Bandscheiben. Wenn Physiotherapie und Schmerzmittel nicht mehr helfen, gibt es eine Erfolg versprechende Alternative: den Einsatz künstlicher Bandscheiben.... mehr
  • Neu: Herzschrittmacher mit Sonderausstattung | 21.08.2007

    Neu: Herzschrittmacher mit Sonderausstattung Eltville, 21.08.2007 (Aktion Meditech)
    Moderne Herzschrittmacher zur Kardialen Resynchronisations-Therapie (CRT) bieten nun durch einen integrierten Defibrillator zusätzlichen Schutz vor dem gefürchteten Plötzlichen Herztod. Er wird durch schwere Rhythmusstörungen verursacht, unter denen viele... mehr
  • MRSA: Keine Chance den Keimen | 06.07.2007

    MRSA: Keine Chance den Keimen Eltville, 06.07.2007 (Aktion Meditech)
    Weit über 200 Menschen infizierten sich kürzlich mit dem Salmonellen-Erreger. Und das im Krankenhaus Fulda – einem Ort, an dem eigentlich peinliche Hygiene herrschen sollte. Auch ein weitaus gefährlicheres Bakterium profitiert zunehmend von den... mehr
  • Rückenschmerzen und kein Ende? | 29.11.2006

    Rückenschmerzen und kein Ende? Eltville, 29.11.2006 (Aktion Meditech)
    Wer kennt das nicht? Es kneift und sticht, jede Bewegung tut weh, manchmal selbst im Sitzen oder Gehen: Rückenschmerzen können quälend sein. Oft hilft eine Wärmflasche oder Rückengymnastik. Was aber, wenn die Schmerzen den gesamten Alltag bestimmen und... mehr
  • "Ein etwas anderes Geschenk" | 28.11.2006

    "Ein etwas anderes Geschenk" Eltville, 28.11.2006 (Aktion Meditech)
    Gerade in der Weihnachtszeit erfreuen sich wohltätige Organisationen einer hohen Spendenbereitschaft in der Bevölkerung. Ein Trend, der an Blutspendediensten leider vorbeigeht. Im Gegenteil: Sie schlagen Alarm, denn Blut ist knapp in Deutschland. Schon seit... mehr
  • "Vier Krankheiten und kein Todesfall" | 18.08.2006

    "Vier Krankheiten und kein Todesfall" Eltville, 18. Mai 2006 (Aktion Meditech)
    Zum bereits dritten Mal lud Aktion Meditech am 9. Mai zum Medien-Seminar nach Hamburg, um mit Unterstützung von Experten und Patienten über neue medizin-technologische Behandlungsmethoden zu informieren. Auch dieses Mal war das Themenspektrum breit:... mehr
  • Abschied von der Lesebrille | 03.08.2006

    Abschied von der Lesebrille Eltville, 03. Mai 2006 (Aktion Meditech)
    Wer trägt schon gern eine Brille? Mal ist sie nicht aufzufinden, dann stört sie beim Schminken, Rasieren oder beim Sport - viele ihrer Träger würden gern auf sie verzichten. Gerade wenn die Altersweitsichtigkeit ab 40 Jahren langsam einsetzt, fühlen sich... mehr
  • Süße Babies - zuckersüße Mütter? | 31.07.2006

    Süße Babies - zuckersüße Mütter? Eltville, 31.07.2006 (Aktion Meditech)
    In den Sommermonaten werden die meisten Kinder geboren - zahlreiche prominente Frauen haben es dieses Jahr schon vorgemacht. Für viele Schwangere wird die Vorfreude aufs Kind allerdings getrübt: Sie sind Diabetikerinnen oder erkranken während ihrer... mehr
  • Neue Behandlungsmethode gegen Migräne? | 24.04.2006

    Neue Behandlungsmethode gegen Migräne? Eltville, 24. April 2006 (Aktion Meditech)
    Was hat ein "Loch im Herzen" mit Migräne zu tun? Eine erstaunliche Antwort gibt eine aktuelle Studie aus England, wie kürzlich im Deutschen Ärzteblatt Deutsches Ärzteblatt, 14.03.2006 zu lesen war: Deutlich über die Hälfte der untersuchten... mehr
  • Neu: CRT hilft schwachen Herzen auf die Sprünge | 17.11.2005

    Neu: CRT hilft schwachen Herzen auf die Sprünge Eltville, 17. November 2005 (aktion meditech)
    Etwa ein Drittel der unter fortgeschrittener Herzinsuffizienz leidenden Patienten spricht auf eine medikamentöse Behandlung nicht ausreichend an. Die ohnehin schon geschwächte Pumpleistung des Herzens ist oft noch zusätzlich durch eine... mehr

Nachrichten

14.11.2017

Volkskrankheiten auf dem Vormarsch: Moderne Medizintechnologie rettet Leben

Eltville – Der medizintechnische Fortschritt hilft, die Herausforderungen durch den demografischen Wandel zu meistern: Im Kampf gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Herzschwäche oder Durchblutungsstörungen spielen medizintechnologische Verfahren eine entscheidende Rolle. Moderne Untersuchungs-... Details
27.07.2017

Aortenklappenstenose: Kathetergestützte Aortenklappenimplantation zeigt weiter Vorteile

Eltville – Die Verengung der Aortenklappe (Aortenklappenstenose) gehört europaweit zu den häufigsten Herzklappenerkrankungen. Sie tritt verschleißbedingt insbesondere im hohen Lebensalter auf. Neben den konventionellen Operationsverfahren bieten minimalinvasive kathetergestützte Techniken eine... Details
30.05.2017

Bauchspiegelungen: Moderne Medizintechnologie ermöglicht dem Arzt räumliches Sehen

Eltville – Chirurgische Eingriffe sind durch die Entwicklung der Bauchspiegelung, auch Laparoskopie genannt, wesentlich risikoärmer für die Patienten geworden. Bei der Laparoskopie werden die Bauchhöhle und die darin liegenden Organe mit speziellen Stablinsen-Optiken durch kleine, vom Chirurgen... Details
25.04.2017

Defibrillatorweste schützt wirksam vor dem plötzlichen Herztod

Eltville – Der plötzliche Herztod (PHT) ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die einzige wirksame Behandlung ist die Defibrillation. Patienten mit einem dauerhaften PHT-Risiko werden in der Regel mit einem implantierbaren Cardioverter Defibrillator (ICD) versorgt. Für Patienten... Details
11.04.2017

Gefährliche Blutgerinnsel: Thrombose und Lungenembolie

Eltville – Die Lungenembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste zum Tode führende Herz-Kreislauf-Erkrankung. Sie wird häufig durch eine tiefe Venenthrombose in einer unteren Extremität verursacht. Eine Lungenembolie muss immer im Krankenhaus behandelt werden. Dort kommen... Details

Verwandte Inhalte

19.01.2018

Gesundheit von Frauen durch unfaire Löhne gefährdet

Berlin – Frauen, die ihr Einkommen als unfair empfinden, haben ein höheres Risiko an Depressionen, Diabetes oder Herzproblemen zu erkranken. Dies ist das Ergebnis einer neuen Studie, die auf den Daten der Langzeitstudie vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) basiert.
Für die... Details
15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
18.08.2016

„Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
Wie wichtig sind medizintechnische... Details
08.06.2016

Flüssigkeitstherapie auf dem OP-Tisch

Während einer Operation und auf der Intensivstation ist die lückenlose Überwachung der Herz- und Kreislauffunktion eines Patienten wesentlich. Um darüber hinaus möglichen Komplikationen vorzubeugen, wird auch empfohlen, das Flüssigkeitsvolumen des Patienten rund um die Operation in einem... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.