Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation

Pressemeldungen 23.04.2018    


  • Adipositas-Chirurgie: Körpergewicht reduzieren und Folgeerkrankungen wie Typ-2-Diabetes behandeln | 15.04.2015

    Adipositas-Chirurgie: Körpergewicht reduzieren und Folgeerkrankungen wie Typ-2-Diabetes behandeln Adipositas ist eine chronische Erkrankung mit ernsthaften gesundheitlichen Folgen. Adipöse benötigen ärztliche Unterstützung und gegebenenfalls eine Therapie. Die Grundbausteine der Adipositas-Behandlung sind dabei Ernährungsumstellung, Bewegung und Veränderungen in der Lebensführung. Bei... mehr
  • „Die Telekardiologie bietet eine kontinuierliche Form der Patientenversorgung“ | 09.03.2015

    „Die Telekardiologie bietet eine kontinuierliche Form der Patientenversorgung“ Die Telekardiologie ermöglicht ein engmaschiges Monitoring für Patienten, die einen Herzschrittmacher, einen implantierbaren Defibrillator oder ein Herzinsuffizienzsystem tragen. Die aktuell veröffentlichte IN-TIME Studie belegt, dass Home Monitoring dabei die Mortalität von ICD- und... mehr
  • Telekardiologie: Home Monitoring rettet Leben und verbessert die Patientenversorgung | 09.03.2015

    Telekardiologie: Home Monitoring rettet Leben und verbessert die Patientenversorgung Mit Hilfe der Telekardiologie wird der Arzt täglich aus der Ferne über den Gesundheitszustand seiner Patienten, die einen Herzschrittmacher, einen implantierbaren Defibrillator oder ein Herzinsuffizienzsystem tragen, informiert. So können die behandelnden Ärzte zum Beispiel gefährliche... mehr
  • Minimalinvasive Klappenchirurgie: Die schonende Alternative zur offenen Sternotomie | 18.08.2014

    Minimalinvasive Klappenchirurgie: Die schonende Alternative zur offenen Sternotomie Operationen an den Herzklappen erfolgen meist über eine Öffnung des Brustkorbs und bedeuten für den Patienten einen massiven Eingriff. Minimalinvasive Operationen hingegen können eine schonende Alternative darstellen. Anstatt das Brustbein vollständig zu durchtrennen, erfolgt der Eingriff über... mehr
  • Analfisteln: Kollagenpaste als Alternative zum operativen Eingriff | 12.08.2014

    Analfisteln: Kollagenpaste als Alternative zum operativen Eingriff Analfisteln sind nicht nur schmerzhaft und äußerst unangenehm für den Betroffenen, sondern stellen auch Mediziner weiterhin vor eine Herausforderung. Eine neue Kollagenpaste stellt eine schonende Alternative zum operativen Eingriff dar. Der injizierbare Gewebefüller passt sich exakt an den... mehr
  • Schreibwettbewerb „Medizintechnologie hilft heilen“ | 05.08.2014

    Schreibwettbewerb „Medizintechnologie hilft heilen“ Medizintechnologie hilft heilen und rettet Leben. Vom Wundverband bis zum Herzschrittmacher, von der Venenverweilkanüle bis zur Pen-Nadel – Medizinprodukte sind unentbehrlich für Gesundheit und Lebensqualität der Menschen. Viele Patienten setzen deshalb große Erwartungen und Hoffnungen in die... mehr
  • Infektionsschutz: MRSA-Behandlung in der häuslichen Krankenpflege jetzt GKV-Leistung | 22.07.2014

    Infektionsschutz: MRSA-Behandlung in der häuslichen Krankenpflege jetzt GKV-Leistung Multiresistente Keime stellen nicht nur ein Problem für Krankenhäuser und Pflegeheime dar. Durch die hohe Anzahl von Patienten, die sich mit einem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) infiziert, wächst der Behandlungsbedarf auch im ambulanten Bereich. Seit dem 1. Mai 2014... mehr
  • Koronare Herzkrankheit: Resorbierbares Gefäßgerüst vielversprechende neue Therapieoption in der Behandlung von KHK-Patienten | 05.06.2014

    Koronare Herzkrankheit: Resorbierbares Gefäßgerüst vielversprechende neue Therapieoption in der Behandlung von KHK-Patienten Die Koronare Herzkrankheit (KHK) zählt zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Dabei handelt es sich um eine chronische Erkrankung des Herzens, die durch arteriosklerotische Veränderungen der Herzkranzgefäße ausgelöst wird. Die KHK zeigt sich durch Symptome wie Angina pectoris und kann... mehr
  • Kardiologie: Insbesondere für Patienten mit Defibrillatoren (ICD) und kardialen Resynchronisationssystemen (CRT) wird eine telemedizinische Überwachung empfohlen | 17.09.2013

    Kardiologie: Insbesondere für Patienten mit Defibrillatoren (ICD) und kardialen Resynchronisationssystemen (CRT) wird eine telemedizinische Überwachung empfohlen Am 29. September 2013 ist Welt-Herz-Tag. Der Jahrestag macht die Menschen auf wichtige Aspekte von Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufmerksam und rückt ins Bewusstsein, dass vielseitige Innovationen verfügbar sind, die das Herz gesund und leistungsfähig erhalten. Die Telekardiologie beispielsweise... mehr
  • Schlaganfalltherapie: Schnelles und sicheres mechanisches Verfahren zur Blutgerinnselentfernung im Gehirn | 21.08.2013

    Schlaganfalltherapie: Schnelles und sicheres mechanisches Verfahren zur Blutgerinnselentfernung im Gehirn Der Schlaganfall ist einer der häufigsten Erkrankungen und Todesursachen weltweit. Zu einem ischämischen Schlaganfall kann es kommen, wenn ein Blutgerinnsel (Thrombus) ein Blutgefäß verstopft und dadurch den Blutstrom unterbricht. Je schneller der Patient behandelt wird, desto größer sind... mehr

Nachrichten

03.07.2018

Schaufensterkrankheit: Mit minimal-invasivem Eingriff schwerwiegende Folgen vermeiden

Eltville – Nicht nur die Gefäße des Herzens können von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) betroffen sein, sondern auch die der Extremitäten: Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) – auch als Schaufensterkrankheit bekannt – sollte so früh wie möglich diagnostiziert und... Details
28.06.2018

Herzinfarkt: Schnellstmögliche Behandlung entscheidend

Eltville – Rund 300.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen Herzinfarkt. In den meisten Fällen wird dieser durch eine Verengung oder einen kompletten Verschluss einer Herzkranzader ausgelöst. Beim Herzinfarkt wird das Herz nicht mehr ausreichend mit sauerstoffreichem Blut versorgt.... Details
23.05.2018

Schlaganfall-Risiko Vorhofflimmern: Frühzeitige Diagnose und Therapie wichtig

Eltville – Herzrhythmusstörungen treten in der Bevölkerung relativ häufig auf, mit Vorhofflimmern als häufigster Form. Durch diese Form des Flimmerns pumpt das Herz weniger Blut. Es können sich Blutgerinnsel im linken Vorhof bilden und in das Gehirn gelangen, wo sie ein Blutgefäß verstopfen... Details
17.05.2018

Inkontinenz: Mit elektrischen Impulsen gegen den Drang

Eltville – Zwischen sieben und acht Millionen Frauen und Männer sind in Deutschland von Inkontinenz betroffen: Sie können entweder ihren Harndrang nicht mehr kontrollieren oder haben eine Schließmuskelschwäche des Afters. Harn- und Stuhlinkontinenz sind in der Öffentlichkeit jedoch häufig... Details
14.11.2017

Volkskrankheiten auf dem Vormarsch: Moderne Medizintechnologie rettet Leben

Eltville – Der medizintechnische Fortschritt hilft, die Herausforderungen durch den demografischen Wandel zu meistern: Im Kampf gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Herzschwäche oder Durchblutungsstörungen spielen medizintechnologische Verfahren eine entscheidende Rolle. Moderne Untersuchungs-... Details

Verwandte Inhalte

21.08.2018

Steht der Patient bei der Nutzenbewertung im Mittelpunkt?

Berlin – Kann die derzeitige Nutzenbewertung Innovationen in das Gesundheitssystem bringen – ohne den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen? Diese Frage diskutieren kürzlich rund 80 Experten auf einer Veranstaltung der Hochschule Neubrandenburg und der B. Braun-Stiftung.
Der Titel der... Details
15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
18.08.2016

„Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
Wie wichtig sind medizintechnische... Details
08.06.2016

Flüssigkeitstherapie auf dem OP-Tisch

Während einer Operation und auf der Intensivstation ist die lückenlose Überwachung der Herz- und Kreislauffunktion eines Patienten wesentlich. Um darüber hinaus möglichen Komplikationen vorzubeugen, wird auch empfohlen, das Flüssigkeitsvolumen des Patienten rund um die Operation in einem... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.