Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation

Fact Sheets 23.04.2018    

In den Online-Fact Sheets finden Sie Informationen zu einem breiten Spektrum von Innovationen der Medizintechnologie.
Zu allen Themen vermitteln wir Ihnen gerne Interviewpartner (Ärzte, Pflegekräfte, Patienten) bzw. liefern bei Bedarf weiterreichende Informationen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Von der Idee bis zur Behandlung:
Wie kommen Innovationen der Medizintechnologie zum Patienten?

Augen

Bewegungsapparat

Gefäße

Gehirn

Herz

Verengung der Herzkranzgefäße: Medikamente-freisetzender Ballon (DEB)
Aortenklappenstenose: Natürliche Transkatheter-Aortenklappenprothese
Schlaganfallprophylaxe: Mit Ankerschirmchen Löcher im Herzen verschließen
Vorhofflimmern: Ablation bringt Herzen wieder in Takt
Herzrhythmusstörungen / Herzkammerflimmern: Implantierbarer Cardioverter Defibrillator (ICD)
Hoffnung bei schwerer Herzinsuffizienz: Kardiale Resynchronisations-Therapie (CRT)
Koronare Herzkrankheit: Medikamentenfreisetzender Stent sorgt für dauerhaft freien Fluss
Träger von Herzschrittmachern: Mehr Sicherheit durch Telemedizin
Behandlung von langsamen Herzrhythmusstörungen: MRT-sichere Herzschrittmacher
Aortenklappenstenose: Natürliche Transkatheter- Aortenklappenprothese
Vorhofflimmern: Kontaktmessung bei der minimal-invasiven Katheterablation
Koronare Herzkrankheit: Erstes Medikament beschichtetes resorbierbares Gefäßgerüst
Schutz vor einem Plötzlichen Herztod (PHT): Tragbarer Kardioverter-Defibrillator
Ärztliche Nachsorge von Herzschrittmacher-, Herzmonitor-, ICD- und CRT-Trägern: Telekardiologie
Mitralklappeninsuffizienz: Minimalinvasives Verfahren für die Herzklappe
Vorhofflimmern: Kälteablation

Lunge

Magen-Darm und Unterleib

Inkontinenz: Mit Neurostimulation gegen den Drang
Adipositas: Gewichtsreduzierung durch Magenband und Magenbypass
Bauchbeschwerden: Dünndarm-Diagnose per Videokapsel-Endoskopie
Stoma / künstlicher Ausgang: Modellierbarer Hautschutz
Leistenbruch: Behandlung von Leistenbrüchen mit Herniennetzen
Schwere Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: Dreikammerbeutel zur parenteralen Ernährung
Bekämpfung von gutartigen Tumoren in der Gebärmutter: Embolisation – der rettende Infarkt
Dünnflüssige Durchfälle: Bessere Hygiene durch Stuhldrainagesystem
Starke und lange Regelblutungen: Uterusballoon sorgt für schnelle und komplikationsarme Heilung
Gebärmutterentfernung: Narbenfreier und schonender Eingriff über den Bauchnabel
Erkrankung der Gallenwege und Krebsfrüherkennung: Schnelle Diagnose mittels modularer Cholangioskopie
Gel-Implantat zur minimal-invasiven Behandlung der Harninkontinenz
Laparoskopische Versorgung von Narbenhernien: Herniennetze
Minimal-invasive Chirurgie: 3D-HD Laparoskopie
Minimal-invasive Darmchirurgie: Erster kabelloser Ultraschalldissektor in der Medizintechnik
Insulininjektion bei Diabetes: 4 mm Pen-Nadeln
Batteriebetriebenes Klammernahtgerät in der Endoskopie
Chirurgische Nadeln
Morbide Adipositas: Die chirurgische Behandlung von krankhaftem Übergewicht
Erhöhte Blutfettwerte: Lipid-Apherese

Nieren

Palliativmedizin

Schmerz

Sicherheit

Prävention von im Krankenhaus erworbenen Infektionen: Schutzschilder gegen Keime
Früherkennung einer lebensgefährlichen Sepsis: Automatisiertes Blutkultursystem
Vermeiden von Verwachsungen nach Unterleibsoperationen: Flüssiges Barriere-Prinzip zur Verhinderung von Adhäsionen
Vermeidung von Infektionen durch Nadelstichverletzungen: Sichere Arbeitsinstrumente im Krankenhaus
Mehr Sicherheit für Blutprodukte: Pathogeninaktivierungsverfahren für Thrombozyten
Antibiotika-resistente Bakterien (MRSA): Prävention gefährlicher Krankenhausinfektionen durch Schnell-Screening
Gewebeentnahme bei Brustkrebsverdacht: Vakuumbiopsie - Ein schonendes und sicheres Verfahren
Schutz vor gefährlichen Infektionen: Geschlossene Kathetersysteme und gebrauchsfertige Spüllösungen
Vollautomatisierte Testsysteme
Resorbierbare Wundverschluss-Systeme
Antibakteriell beschichtetes Nahtmaterial
Innovative Medizintechnologie – Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Qualität

Wunden

Nachrichten

03.07.2018

Schaufensterkrankheit: Mit minimal-invasivem Eingriff schwerwiegende Folgen vermeiden

Eltville – Nicht nur die Gefäße des Herzens können von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) betroffen sein, sondern auch die der Extremitäten: Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) – auch als Schaufensterkrankheit bekannt – sollte so früh wie möglich diagnostiziert und... Details
28.06.2018

Herzinfarkt: Schnellstmögliche Behandlung entscheidend

Eltville – Rund 300.000 Menschen erleiden jedes Jahr in Deutschland einen Herzinfarkt. In den meisten Fällen wird dieser durch eine Verengung oder einen kompletten Verschluss einer Herzkranzader ausgelöst. Beim Herzinfarkt wird das Herz nicht mehr ausreichend mit sauerstoffreichem Blut versorgt.... Details
23.05.2018

Schlaganfall-Risiko Vorhofflimmern: Frühzeitige Diagnose und Therapie wichtig

Eltville – Herzrhythmusstörungen treten in der Bevölkerung relativ häufig auf, mit Vorhofflimmern als häufigster Form. Durch diese Form des Flimmerns pumpt das Herz weniger Blut. Es können sich Blutgerinnsel im linken Vorhof bilden und in das Gehirn gelangen, wo sie ein Blutgefäß verstopfen... Details
17.05.2018

Inkontinenz: Mit elektrischen Impulsen gegen den Drang

Eltville – Zwischen sieben und acht Millionen Frauen und Männer sind in Deutschland von Inkontinenz betroffen: Sie können entweder ihren Harndrang nicht mehr kontrollieren oder haben eine Schließmuskelschwäche des Afters. Harn- und Stuhlinkontinenz sind in der Öffentlichkeit jedoch häufig... Details
14.11.2017

Volkskrankheiten auf dem Vormarsch: Moderne Medizintechnologie rettet Leben

Eltville – Der medizintechnische Fortschritt hilft, die Herausforderungen durch den demografischen Wandel zu meistern: Im Kampf gegen Volkskrankheiten wie Diabetes, Herzschwäche oder Durchblutungsstörungen spielen medizintechnologische Verfahren eine entscheidende Rolle. Moderne Untersuchungs-... Details

Verwandte Inhalte

21.08.2018

Steht der Patient bei der Nutzenbewertung im Mittelpunkt?

Berlin – Kann die derzeitige Nutzenbewertung Innovationen in das Gesundheitssystem bringen – ohne den Patienten in den Mittelpunkt zu stellen? Diese Frage diskutieren kürzlich rund 80 Experten auf einer Veranstaltung der Hochschule Neubrandenburg und der B. Braun-Stiftung.
Der Titel der... Details
15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
18.08.2016

„Ohne medizintechnische Innovationen würde es die moderne Herzchirurgie nicht geben“

In unserem Interview erläutert Professor Dr. med. Ralf Seipelt, Chefarzt der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie der SHG Kliniken Völklingen, den Nutzen fortwährender medizintechnischer Innovationen in der Herzchirurgie unter anderem am Beispiel der TAVI.
Wie wichtig sind medizintechnische... Details
08.06.2016

Flüssigkeitstherapie auf dem OP-Tisch

Während einer Operation und auf der Intensivstation ist die lückenlose Überwachung der Herz- und Kreislauffunktion eines Patienten wesentlich. Um darüber hinaus möglichen Komplikationen vorzubeugen, wird auch empfohlen, das Flüssigkeitsvolumen des Patienten rund um die Operation in einem... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.