Zur Startseite der Aktion Meditech

Navigation

Innovative Medizintechnologie für die Gefäße 19.05.2011    

Vergrößern
Das Blutgefäßsystem besteht aus einem Netzwerk von Gefäßen, über die das Herz das Blut durch den Körper pumpt
Die Gefäße bilden zusammen mit dem Herzen das Herz-Kreislaufsystem. Es bewegt das Blut vom Herzen durch ein verästeltes System von elastischen Gefäßen in alle Körperregionen (großer Kreislauf) sowie die Lunge (kleiner Kreislauf) und wieder zurück. Die Pumpleistung beträgt in Ruhe 4 bis 7 Liter in der Minute und kann bei maximaler Belastung auf über das Doppelte steigen.

Das Blutgefäßsystem besteht aus drei Typen von Gefäßen: Die Arterien transportieren das sauerstoffreiche Blut unter hohem Druck vom Herzen zu den 60 Milliarden Zellen des Körpers. Das regelmäßige Pumpen des Herzens spürt man als Puls. Die Venen befördern das verbrauchte, sauerstoffarme Blut aus dem Körper zum Herzen zurück. Sie speichern 2/3 des gesamten Blutes und könnten aneinandergereiht mehrere Fußballfelder umspannen. Kapillaren sind die kleinsten und dünnsten Gefäße im Blutkreislauf. Sie verbinden die Arterien und die Venen mit dem Körpergewebe und ermöglichen den Austausch von Kohlendioxid und Sauerstoff durch ihre hauchdünnen Wände.

Das Blut transportiert nicht nur Sauerstoff, sondern erfüllt noch viele andere wichtige Aufgaben: In der Leber werden Nährstoffe ergänzt und Stoffwechselabfälle entgiftet. Aus dem Darm nimmt das Blut Nährstoffe, Wasser und Salze auf. In den Nieren werden Stoffwechselabfälle ausgeschieden und zugleich der Wasser- und Salzhaushalt geregelt. Im Knochenmark erhält das Blut frische Blutkörperchen, überalterte werden in der Milz zerstört. Auch die Hormone der Drüsen werden auf dem Blutweg zu den Zielorganen befördert. Außerdem spielt der Blutkreislauf bei der Wärmeregulation des Körpers eine wichtige Rolle.

Das Gefäßsystem ist wegen seiner vielen Funktionen von großer Bedeutung für den gesamten Organismus. Erkrankungen der Gefäße können schwer wiegende Folgen haben.

Nachrichten

25.10.2018

Auszeichnung für „digitalen Oberarzt“

Hamburg –Der Hamburger IT-Dienstleister FUSE-AI entwickelt eine Software zur automatischen Erkennung von Prostatakarzinomen in MRT-Daten. Dafür erhält das Unternehmen den Digital Champions Award. Mit Hilfe von Deep-Learning-Methoden wird der FUSE-AI-Algorithmus darauf trainiert, suspekte Areale... Details
25.10.2018

Hausärzte führen eigene Versorgungs-App ein

Berlin – Der Deutsche Hausärzteverband führt zusammen mit der GWQ ServicePlus AG und der Egopulse Deutschland GmbH eine TÜV-zertifizierte Versorgungs-App mit dem Namen „Egopulse“ ein. Mit ihr können Ärzte künftig mit ihren Patienten „sicher, einfach und strukturiert kommunizieren und... Details
25.10.2018

Pflegepersonal-Stärkungsgesetz: Kritik an DRG-Regelung

Berlin – Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz stößt bei Gesundheitsverbänden auf Kritik. Das zeigen die öffentliche Anhörung im Bundesgesundheitsausschuss und die schriftliche Stellungnahme von Experten. Bereits Ende September wurde das Gesetz im Bundestag diskutiert. Der AOK-Bundesverband... Details
25.10.2018

Enquete-Kommission KI nimmt Arbeit auf

Berlin – Die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ hat sich konstituiert. Den Vorsitz übernimmt Daniela Kolbe (SPD), stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Sauer (CDU). Dem Gremium gehören... Details
25.10.2018

Stoma-Versorgung: BVMed warnt vor Ausschreibungen

Berlin – Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) sieht die Stoma-Versorgungsqualität gefährdet. Der Grund dafür seien die Absenkungen des Vergütungsniveaus sowie die Ausschreibungen der Krankenkassen, sagt BVMed-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied Joachim M. Schmitt anlässlich des... Details
03.07.2018

Schaufensterkrankheit: Mit minimal-invasivem Eingriff schwerwiegende Folgen vermeiden

Eltville – Nicht nur die Gefäße des Herzens können von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) betroffen sein, sondern auch die der Extremitäten: Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) – auch als Schaufensterkrankheit bekannt – sollte so früh wie möglich diagnostiziert und... Details

Verwandte Inhalte

25.10.2018

Damit die Prothese nicht mehr wie ein Fremdkörper wirkt

Freiburg – Ein internationales Forschungsteam mit Freiburger Beteiligung entwickelt eine spezielle Kodierung für Stromimpulse. Mit ihrer Hilfe sollen Prothesen nicht mehr wie Fremdkörper wirken.
Das neue Verfahren ermöglicht es Patienten, mit ihrer Armprothese genauer zu greifen und diese... Details
11.04.2017

Gefährliche Blutgerinnsel: Thrombose und Lungenembolie

Eltville – Die Lungenembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste zum Tode führende Herz-Kreislauf-Erkrankung. Sie wird häufig durch eine tiefe Venenthrombose in einer unteren Extremität verursacht. Eine Lungenembolie muss immer im Krankenhaus behandelt werden. Dort kommen... Details
15.11.2016

Aktion Meditech Medien-Seminar: Gesundheit für Herz und Gefäße

Hamburg – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details
15.11.2016

Gesundheit für Herz und Gefäße: Fortwährende medizintechnische Innovationen retten Leben

Eltville – Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache. Bei der Therapie von Herzerkrankungen profitieren Patienten von innovativen Medizintechnologien. Der medizintechnische Fortschritt ermöglicht schonendere Verfahren und eine bessere Versorgung, wie... Details

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Barrierefrei nach W3C "Web Content Accessi- bility Guidelines 1.0", Stufe A.